Tiefer Einblick in die Welt des Buddhismus

Menden..  VHS und Walram-Gymnasium entdecken die Welt - Thema Buddhismus: Seit Anfang Februar findet das Projekt „Globales Lernen in der VHS“ in Kooperation der Volkshochschule Menden-Hemer-Balve mit dem Walram-Gymnasium in Menden statt.

Sensibel für globalisierte Welt

Innerhalb eines halben Jahres lernen die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen mit dem Dozententeam Corinna Häußler und Nils Bonk die Welt aus verschiedenen Blickwinkeln kennen. Ziel des Projektes ist es, die Jugendlichen durch Gespräche, Aktionen und vor allem Erfahrungen mit anderen Kulturen für das Zusammenleben in einer globalisierten Welt zu sensibilisieren.

Am Mittwoch fand der 8. Termin der AG statt, zu dem die Jugendlichen Besuch von dem Buddhisten Dietmar Becker (Triratna Gemeinschaft Arnsberg) bekamen. Nach einem Einführungsgespräch zu dem Thema „Was ist das Ich?“ stellte Dietmar Becker seine Religion/Philosophie vor, indem er einen kleinen buddhistischen Schrein aufgebaut hatte (Buddhafigur, Klangschale, Kerze/Räucherstäbchen und eine Blume) und dessen Bedeutung erklärte, bevor er unter anderem die Geschichte von Buddha (Siddhartha Gautama) erzählte und auf die Praxis der Meditation einging.

Dietmar Becker hatte für jeden Teilnehmer ein klassisches Meditationskissen dabei, welches zu einer gemeinsamen Meditation genutzt wurde, an der alle Schüler teilnahmen. In einem anschließenden Gespräch wurden Fragen der Schüler beantwortet.

Das Projekt wird durch Mittel des Global Engagements im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.