Thomas Manns Zauberberg als Ballett auf der Bühne

Menden..  Zehn Jahre nach dem Beginn des ersten Weltkrieges setzt Thomas Mann der untergangsträchtigen wie untergangsverliebten Welt vor dem Ersten Weltkrieg mit seinem Roman Der Zauberberg ein literarisches Denkmal: die Abgeschiedenheit eines Schweizer Nobelsanatoriums in den Bergen.

Nach h.a.m.l.e.t., Der Traum der roten Kammer und Geschichten aus dem Wiener Wald wendet sich Dortmunds Ballettdirektor Xin Peng Wang einem weiteren Werk der Weltliteratur zu. In magischen Bildern lässt Xin Peng Wang die Welt des Fin de siècle wieder auferstehen. Zauberberg – einer Welt geht der Atem aus. Die Musik zu dem neuen Handlungsballett stammt vom estnischen Komponisten Lepo Sumera (1950-2000).

Eintrittskarten für diese Ballett-Aufführung am Freitag, 20. März, um 19.30 Uhr können im Kulturbüro Menden unter 02373/903- 8754 bestellt werden.

Preise: Reihe 1-6 und Reihe 16: 39,40 Euro; Reihe 7-15: 31,40 Euro; Reihe 17-25 und 1. Logenrang: 28,20 Euro; 2. Logenrang außer Reihe 3 Mitte: 20,20 Euro; 2. Logenrang, Reihe 3 Mitte: 12,20 Euro; Schüler/Studenten (bis 27 Jahre) ca. 50 Prozent ermäßigt (Ermäßigung auf den Grundpreis). Die genauen Kosten für die Busfahrt richten sich nach den Teilnehmerzahlen.

Haltestellen: Lendringsen, Haus Drees, Lendringsen Niederstadt - Arche Noah, Menden Westwall 21-23, Menden Platte Heide Bismarckstr./Ecke Bräukerweg, Menden Unnaer Landstr. (Haltestelle Bismarckstr., vor der Fa. Wilms), Halingen Mehrzweckhalle, Halinger Dorfstr.