Tasche mit 4700 Euro in Zug vergessen

Hagen/Fröndenberg..  Vermutlich ein riesiger Felsbrocken fiel einer 34-jährigen Fröndenbergerin am Dienstagmittag vom Herzen. Sie hatte ihre Aktentasche mit 4718,22 Euro Bargeld in einem Regionalexpress vergessen. Ein Mitarbeiter der Bahn fand die Tasche glücklicherweise und übergab sie an die Bundespolizei am Hagener Hauptbahnhof.

Bahnmitarbeiter findet Tasche

Der Bahnmitarbeiter hatte die vergessene Aktentasche im Regionalexpress 17 (Warburg - Hagen) gefunden und an sich genommen. In der Tasche stießen die Beamten auf den ungewöhnlich hohen Geldbetrag. Bevor die Eigentümerin ermittelt werden konnte, hatte sich die Fröndenbergerin bereits auf der Bundespolizeiwache gemeldet, um den Verlust der Tasche samt wertvollem Inhalt anzuzeigen.

Nach Überprüfung, ob es sich wirklich um die Eigentümerin der Tasche handelte, konnten Bundespolizisten der sichtlich erleichterten 34-Jährigen ihre Tasche samt Bargeld aushändigen. Nach Angaben der Frau fehlte nicht ein Cent.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE