Stadtwappen bleibt noch im Schmelzwerk

Hier auf dem Altem Rathausplatz vor der Vincenzkirche lag das Stadtwappen vor der Sanierung des Platzes.
Hier auf dem Altem Rathausplatz vor der Vincenzkirche lag das Stadtwappen vor der Sanierung des Platzes.
Foto: WP

Menden..  Einst hat es das Mendener Stadtbild geprägt, nun ist es eingelagert. Das alte gepflasterte Stadtwappen der Hönnestadt, das bis vor vier Jahren auf dem Alten Rathausplatz lag, wartet noch immer auf seinen neuen Standort. Bis dahin bleibt es in der Außenstelle am Schmelzwerk eingelagert.

Mehrere hundert Einzelteile

Es sind mehrere hundert Einzelteile, die sich dort befinden, wie Stephan Schulte, Leiter der städtischen Abteilung Straßenbau und Verkehr, erläutert. Bei einer neuen Verlegung müssen diese allerdings nicht exakt in derselben Reihenfolge angeordnet werden wie beim ursprünglichen Modell. Denn es sind nur drei oder vier verschiedene Pflastersorten, die dann – je nach Farbton – neu zusammengesetzt werden müssen. „Ob beispielsweise die weißen Steine im Turm links oder rechts hingelegt würden, ist ja egal“, berichtet Stephan Schulte.

Bevor die Steine vor der Sanierung des Alten Rathausplatzes aufgenommen wurden, wurde das Stadtwappen abfotografiert, um es später wieder neu legen zu können.

Zeitpunkt noch offen

Wann das Stadtwappen wieder ins Herz der Hönnestadt zurückkehren wird, ist noch offen. Laut politischem Beschluss soll es im Bereich des neuen Rathauses beziehungsweise des Zeltdaches verlegt werden. „Das Ganze hängt vom Neubau oder der Umgestaltung des Bürgerhauses ab“, verdeutlicht Stephan Schulte den planerischen Gesamtzusammenhang. Erst wenn die Planungen hier endgültig feststehen, kann auch der endgültige Ort für Mendens Stadtwappen festgelegt werden.