Spannende Bücher für die Ferien

Fröndenberg..  Sommerzeit – Ferienzeit – Lesezeit. Ein toller Lesesommer erwartet die Schülerinnen und Schüler in Fröndenberg. Das diesjährige Lesevergnügen stellten Manuela Schwittay, Mitarbeiterin der Stadtbücherei in der Buchhandlung Kern, Dietmar Lerch und Mechthild Wittmann, beide vom Kulturbüro der Stadt Fröndenberg, vor.

Anmeldung ab 16. Juni

Der Leseclub ist für Schüler ab dem fünften Schuljahr gedacht, der Junior-Leseclub wendet sich an Grundschüler. Der Juniorleseclub ist auf dem Vormarsch, die Anmeldezahlen waren bereits im vergangenen Jahr gestiegen. „Ab Dienstag, 16. Juni, können sich Schülerinnen und Schüler zwischen 9 und 18 Uhr in der Stadtbücherei Fröndenberg, Markt 9, für beide Leseclubs anmelden“, erklärte Manuela Schwittay.

Während der Zeit bis zum 15. August sollen mindestens drei Bücher gelesen werden. Dazu gibt es ein Logbuch. Darin werden die gelesenen Bücher eingetragen.

Kontrollfragen

„Damit niemand mogelt, werden zwischendurch bei Besuchen in der Stadtbücherei ein paar prüfende Fragen gestellt. Daran können wir erkennen ob die Bücher auch wirklich gelesen werden“, verriet Mechthild Wittmann, die zusammen mit Manuela Schwittay die Sommerleseclubs organisiert. Nach Ablauf der Ferien, spätestens bis zum 15. August, wird das Logbuch abgegeben.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die jungen Leserinnen und Leser ein Zertifikat. „Dies kann sogar unter Umständen die Deutschnote verbessern, auf jeden Fall aber sind Lehrerinnen und Lehrer aufgefordert, die Teilnahme am Leseclub im Zeugnis einzutragen, denn zusätzliche Kompetenzen sind wichtig“, verdeutlichte Dietmar Lerch.

Am 21. August gibt es dann ab 16 Uhr auf dem Marktplatz in Fröndenberg eine große Abschlussparty mit Musik, Grillwürstchen und Getränken. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält ein Anerkennungsgeschenk und nimmt an einer Tombola teil. „Wir freuen uns natürlich über Sponsoren, die uns Gewinne zur Verfügung stellen“, so Mechthild Wittmann, „denn wir möchten unsere lesefreudigen Schülerinnen und Schüler belohnen.“ In beiden Leseclubs erhalten die drei fleißigsten Leseratten außerdem noch schöne Preise, unter anderem Gutscheine von Kern.

322 neue Bücher angeschafft

Wer sich für den Sommerleseclub anmeldet, ist automatisch berechtigt, in der Stadtbücherei auszuleihen. Man zahlt keine Anmelde- oder Ausleihgebühr. „Wir haben schon 322 Bücher neu angeschafft, damit wir den Kindern und Jugendlichen auch ganz aktuelle Werke zum Lesen geben können“, erklärt Manuela Schwittay, „ich höre immer gern, was die Kinder am liebsten lesen.“

Ab dem 16. Juni und auch während der Ferien kann man sich anmelden, Bücher auch mit in den Urlaub nehmen und an langweiligen Tagen oder auch am Strand Spannendes lesen.

Übrigens, die Bücher gibt es nur in gedruckter Form auf echtem Papier. Das Projekt des Leseclubs wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.