Songs thematisieren Landschaft

Die Band: Sie sind die Fünf aus Uppsala, Schweden. Caravan Cult besteht aus Sebastian Erlingmark (Gesang, Gitarre), Alec Erlingmark (Gesang, Gitarre), Emanuel Karlsson (Gesang, Keyboard), Gabriel Granelius (Schlagzeug, Gitarre) und Victor Tedeman (Bass). Sie schlossen sich erst vor einem knappen Jahr zusammen. Zurzeit touren sie unter anderem auch immer wieder durch Deutschland. Die großen Metropolen sind noch nicht dabei.
Das Album: „Escape the Looney Bin“ heißt ihre erste aktuelle EP. Enthalten sind fünf Songs. Bedient werden die Genres Alternative-Pop/Rock. Ihre Musik enthält sehr nachdenkliche und melancholische Passagen. Inhaltlich thematisieren sie oftmals die Landschaft.

Fazit: Die Band live auf einem Konzert zu erleben, ist für Alternative-Fans fast schon ein Muss. Die Band klingt sehr authentisch. Die Fünf stehen auf der Bühne und man kann ihnen ansehen, wie leidenschaftlich gerne sie Musik machen. Caravan Cult ist zwar (noch) keine feste Größe im Genre, aber durchaus dazu fähig, es zu werden. Fabienne Nachtwey