„Solch eine Idee eines Vereins ist immer nett“

1 Was halten Sie als Leiterin des städtischen Museums von der Idee für ein weiteres Museum in Menden?

Solch eine Idee eines Vereins ist immer nett, so ähnlich wie das Mittelaltermuseum funktioniert auch der Teufelsturm für den Karneval. Ein Mittelalter- oder Rittermuseum könnte man auch gut als weitere Station bei Stadtführungen einbauen. Die Frage ist nur, wie der Dauerbetrieb im alten Hospiz klappt. Für die Öffnungszeiten benötigt der Verein eine Besetzung.

2 Wie viel Platz für ein Rittermuseum gibt es denn in Menden – oder anders gefragt, wie viel Überschneidungen gibt es thematisch mit dem städtischen Museum?

Überschneidungen gibt es praktisch gar nicht. Wir haben nur eine sehr kleine Mittelalterausstellung. Wenn das Mittelalter im alten Hospiz allgemein dargestellt würde, spricht nichts dagegen.

3 Wie könnten Sie den Hochmeister Deutschorden beim Aufbau des Mittelaltermuseums unterstützen?

Wir streben eine gute Zusammenarbeit an. Aber wir haben beispielsweise keine Personalkraft für eine Unterstützung. Unser Fokus liegt zurzeit auf dem Museum für Industriekultur auf Gut Rödinghausen.