Senioren Union und CDU trauern um Winfried Avenarius

Menden..  Die Senioren Union und die CDU Menden trauern um den Ehrenvorsitzenden der Mendener Senioren Union. Wie berichtet, starb Winfried Avenarius am vergangenen Mittwoch im Alter von 86 Jahren. Der engagierte Christdemokrat trat 1972 in die CDU ein. 1993 wurde er Mitglied der damals in Menden erst fünf Jahre bestehenden Senioren Union. 1999 wählten die Mitglieder der Senioren Union Winfried Avenarius zum stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden. Dieses Amt übte er bis 2002 aus und wurde dann zum 1. Vorsitzendenden der Senioren Union Menden gewählt.

In seine Amtszeit fiel auch das 20-jährige Jubiläum der Senioren Union, das damals mit prominenten Gästen wie dem SU-Bundesvorsitzenden Prof. Dr. Otto Wulff und dem damaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden im NRW-Landtag, dem gebürtigen Mendener Helmut Stahl, auf der Wilhelmshöhe groß gefeiert wurde.

Zum Ehrenvorsitzenden ernannt

2008 stellte sich Winfried Avenarius nicht mehr zur Wahl und wurde von den Mitgliedern der Senioren Union Menden zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Seit 1999 war er auch Schriftführer im Kreisvorstand der Senioren Union. Dieses Amt übte er bis 2013 aus. Winfried Avenarius gehörte sowohl als 1. Vorsitzender als auch als Ehrenvorsitzender der Senioren Union den Vorständen der CDU Ortsunion Menden und des CDU Stadtverbandes Menden als beratendes Mitglied an. Senioren Union und CDU werden Winfried Avenarius ein ehrendes Andenken bewahren.