Sechsjähriger bei Unfall verletzt

Foto: dpa

Menden..  Mehrere Fälle von Fahrerflucht und auch mehrere Unfälle meldet die Polizei.
Durch einen Unbekannten wurden zwischen 21. Mai, 14 Uhr, und 22. Mai, 16 Uhr, auf dem Gehweg nahe Rossini/AOK am Bahnhof ein Poller und das Hinweisschild „Zu den Gleisen“ beschädigt. Der Schaden beträgt 250 Euro.
Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Freitag gegen 16.20 Uhr von der Straße „Am Galgenfeld“ auf die Droste-Hülshoff-Straße. Von rechts auf dem Gehweg kam ein Sechsjähriger mit seinem Fahrrad und stieß gegen den Pkw. Der Junge fuhr zunächst weiter, kam jedoch mit seinen Eltern zurück. Er hatte Schmerzen, war ansonsten jedoch unverletzt.
Auf dem Anwohnerparkplatz an der Taunusstraße 12 wurde zwischen Freitag, 10.30 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, ein Pkw an der hinteren linken Ecke angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher floh. Der Sachschaden beträgt 800 Euro.

Fahrerin verletzt

Ein 38-Jähriger und eine 41-Jährige bogen am Freitag um 22.52 Uhr mit ihren Pkw von der Märkischen Straße auf die Unnaer Landstraße ein. Die Frau hielt an, der 38-Jährige fuhr auf. Anschließend hatte die Geschädigte Kopf- und Nackenschmerzen. Sie wurde im Krankenhaus Menden ambulant behandelt.
Durch einen Unbekannten wurde am Samstag zwischen 21 und 22.10 Uhr vor der Gerberstraße 1 ein in Richtung Sackgasse geparkter Pkw an der hinteren linken Ecke angefahren. Sachschaden: 300 Euro.
Auf der Provinzialstraße in Halingen überholte am Sonntag um 1.35 Uhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus Bergisch Gladbach den Pkw eines 28-jährigen aus Goch. Der Bergisch Gladbacher bremste, angeblich wegen eines Tieres, und der Gocher fuhr auf. Dieser fühlte sich jedoch genötigt, da er kein Tier auf der Straße sah. Schaden: 1200 Euro.