Sebastianus-Schützenbruderschaft trauert um Peter Kemper

Schwitten..  Die Sankt-Sebastianus- Schützenbruderschaft 1848 Schwitten trauert um ihren Ehrenoberst Peter Kemper senior. Peter Kemper starb am 13. Februar im Alter von 83 Jahren.

1952 trat er in die Schützenbruderschaft Schwitten ein und wurde noch im selben Jahr Offizier. Der engagierte Schützenbruder bekleidete in seiner aktiven Zeit mehrere Ämter. Im Jahr 1974 wurde Peter Kemper zum Oberst und 1. Vorsitzenden der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1848 Schwitten gewählt und übte dieses Amt bis zum Jahre 1995 aus. Dann aber stellte er sich nicht mehr zur Wiederwahl und wurde, in Würdigung seiner langjährigen Tätigkeit als Oberst und 1. Vorsitzender, von den Schützen zum Ehrenoberst gewählt. In den folgenden Jahren stand er der Bruderschaft weiterhin beratend zur Seite und feierte im Jahre 2012 sein 60-jähriges Offiziersjubiläum.

Aufgrund seines Einsatzes für das Schützenwesen im Bund der historischen Deutschen Schützenbruderschaften und für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1848 Schwitten wurde Peter Kemper unter anderem mit dem hohen Bruderschaftsorden, mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz und mit dem Schulterband zum Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1848 Schwitten wird Peter Kemper ein ehrendes Andenken bewahren.

Das Seelenamt ist am Donnerstag um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche zu Schwitten. Im Anschluss trifft sich das Offizierkorps in Uniform zur Teilnahme an der Beisetzung.