Schützen veranstalten erstmals „Sauerländer Abend“

Sauerländer Abend bei Hubertus
Sauerländer Abend bei Hubertus
Foto: privat

Menden..  Die Schützen St.-Hubertus Menden-Nord präsentieren am Samstag, 28. Februar, eine neue Veranstaltung in Menden: einen „Sauerländer Abend“. „Hierzu sind alle Sauerländer und die, die es mal werden wollen, wie zum Beispiel Holländer, herzlich eingeladen“, sagen die Veranstalter.

Einlass zum Sauerländer Abend ist ab 18.30 Uhr. Ab 19 Uhr eröffnet das Blasorchester Menden den Abend. Anschließend sollen alle Anwesenden mit den Eigenheiten eines Sauerländers vertraut gemacht werden. Hierzu hat ein Ur-Sauerländer mit seinen Gehilfen nicht immer Ernst gemeinte Ratschläge und Weisheiten über das Sauerland vorbereitet.

Höhepunkt des Abends ist der Auftritt der Sauerländer Band Twersbraken. Sie sind Musiker, deren Texte sich ausschließlich mit Alltagsproblemen der Sauerländischen Landbevölkerung befassen. Das drückt sich vor allem in solchen schönen Songs aus wie „Guckma eben lässt mir das”, „Du bissen Absatz am verlier’n” oder „Ewich ein Sauerländer“. Als gebürtige Sauerländer wissen sie nämlich um all diese Sachen Bescheid. Ihr Musikstil: Pop, Jazz, Rock, flott angemacht und serviert mit einem Humor, der so trocken ist wie original Sauerländer Christbäume nach Mariä Lichtmess.

Sie suchen mit Herzblut und offenen Ohren nach typischen Situationen, wie sie zwischen Lenne und Ruhr Lebensrhythmus und Mentalität spiegeln. Im Anschluss heizt ein DJ ein.

Karten gibt es im Mendener Fass, Kiosk Wette oder bei der Gothar Versicherung in Neheim sowie auf der Internetseite der Hubertus-Bruderschaft. Im Vorverkauf kostet eine Karte 10 Euro, an der Abendkasse 11 Euro.