RSL: Politik legt Dauer des Abbaus fest

Lendringsen..  Das Auslaufen der Realschule Lendringsen (RSL), um deren Bestand im Dorf zuletzt vergebens gekämpft wurde, soll Schulausschuss und Stadtrat noch vor den großen Ferien beschäftigen. Wie die WP weiter erfuhr, ist die Frage noch offen, ab wann Lendringser Kinder zur Realschule Menden wechseln können. Da die RSL keine neuen Klassen mehr aufnehmen darf, schrumpft sie als „Schule im Abbau“ von Jahr zu Jahr. Erfahrungsgemäß fordern Eltern und Schüler, die bis zuletzt bleiben sollen, frühere Wechsel auf eine Schule im Vollbetrieb, um den Einschränkungen des Abbaus zu entgehen. Das aber, hieß es auf Anfrage der WP, sei nicht ohne weiteres möglich. Schulausschuss, Stadtrat und Bezirksregierung müssten dem zustimmen, es müsse genug Räume an der aufnehmenden Schule geben – hier das ehemalige HGG. Und hinzu komme die Frage, ob die Stadt bei vorzeitigen Wechseln die Schülerfahrkosten tragen wolle.

Bericht zu Schüler-Verteilung

Auf WP-Anfrage in der Verwaltung nach dem Verbleib der zuletzt nicht an der Wunschschule untergekommenen Fünftklässler hieß es, man arbeite an einem Bericht für die Schulpolitiker.