Riesengroßer Dank für Engagement

Lendringsen..  Vor der Lebensleistung verneigen sich insbesondere viele Bewohner im Mendener Süden mit größtem Respekt und voller Dankbarkeit. Zum Pfingstfest will nunmehr auch die katholische Kirche Theo Schmidt für seinen einzigartigen und jahrzehntelangen Einsatz danken.

Mit zwölf Jahren an der Orgel

Bereits seit seinem zwölften Lebensjahr hat er in den verschiedenen Kirchen im Stadtgebiet Orgel gespielt. Zuerst vor allem in der Kirche Maria Frieden in Oberrödinghausen. Später aber auch in St. Josef Lendringsen und der Lürbker St.-Hubertus-Kapelle. Mit größter Selbstverständlichkeit übernahm Theo Schmidt auch Vertretungsdienste, wenn andere Organisten verhindert waren. Somit spielte er ebenso in den gut besuchten Sonntagsmessen, aber nach seiner Pensionierung als Grundschulrektor der St.-Josef-Schule Lendringsen auch an Werktagen. Ebenso bei Hochzeiten und Beerdigungen.

Herausragend auch im Sport

Dass sich Theo Schmidt seit früher Jugend nicht minder im sportlichen Ehrenamt engagierte, machte ihn schier unverzichtbar für die Lendringser Saxonia-Handballfamilie und später die HSG Menden-Lendringsen. Die Vereine haben ihn nach jahrzehntelanger Vorstandstätigkeit und aktiver Zeit als hoch geachteter Schiedsrichter erst im vergangenen Jahr mit hohen Auszeichnungen bedacht.

Die katholische Kirche wird Theo Schmidt wenige Monate nach seinem 80. Geburtstag aus dem kirchlichen Dienst entlassen. Dies soll insbesondere am Pfingstsonntag um 11 Uhr beim Hochamt in der Pfarrkirche St. Josef geschehen. Ausdrücklich sind alle, die sich Theo Schmidt verbunden fühlen, herzlich zur Teilnahme eingeladen.