Promi-Auflauf in Hüingsen

Hüingsen..  Als Jonny Hill zum Finale ansetzt, fließen Tränen. Sein Hit „Ruf Teddybär, eins-vier“ ist das Lieblingslied des Geburtstagskindes. Christoph Bettermann applaudiert und jubelt. Er hatte sich den Auftritt des 74-jährigen Alt-Stars zum 30. Geburtstag so gewünscht. Vater und Unternehmer Ulrich Leo Bettermann ließ sich nicht lumpen und den Österreicher einfliegen. Schlagerkollege Roberto Blanco (77) kam gleich mit.

Wer sich um sein Erspartes sorgen muss, der würde von Glück sprechen, dass der Sohn nicht lieber Madonna oder Robbie Williams hört. Im Publikum am OBO-Firmensitz am Hüingser Ring sitzen aber ausreichend Gäste, die auch solche Auftritte finanzieren könnten. Schalke-Vorstand Clemens Tönnies ist da. Unternehmer, Steckerkönig und FC-Bayern-Verwaltungsbeirat Walter Mennekes nimmt Christoph herzlich in den Arm. 200 Freunde gratulieren.

Zum ersten Mal alle auf einem Foto

Familie Bettermann mit Kindern und Enkeln ist „zum ersten Mal“ – wie Ulrich Leo Bettermann betont – komplett auf einem Foto zu sehen. Sonst seien die lieben Verwandten immer in der ganzen Welt verstreut, erklärt der 68-Jährige, der zeitweilig in der Schweiz lebt.

Das Geburtstagskind ist seit einem Anästhesie-Zwischenfall in Kindertagen behindert. „Ulrich Bettermann schenkt seinem Sohn nicht nur alle Aufmerksamkeit, sondern er nimmt ihn überall hin mit bis in die Paläste von Staats- und Regierungschefs“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. „Christophs größter Freund ist sein Vater Ulrich Bettermann.“