Patrick Schulte ist neuer Zugführer im Norden

Bösperde..  Der Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr, bestehend aus den Löschgruppen Bösperde, Halingen und Schwitten, traf sich jetzt zur Jahresdienstbesprechung im Bösperder Gerätehaus. Zuvor überraschten die Einsatzkräfte ihren scheidenden Zugführer Luz Schneider: Kurz vor Beginn der Besprechung holten sie ihn Zuhause ab und fuhren gemeinsam mit ihm zum Bösperder Gerätehaus. Hier musste er eigenhändig ein Feuer löschen, bevor die Versammlung beginnen konnte.

Ganztagesübung in Handorf

Zugführer Luz Schneider begrüßte neben den anwesenden Kameraden besonders den neuen Wachenleiter Wolfram Semrau sowie die Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr, Christian Bongard und Jürgen Schermutzki.

Schneider dankte allen Kameraden für die geleistete Arbeit bei verschiedenen Einsätzen und Brandsicherheitswachen im Jahr 2014 sowie ihre Teilnahme an diversen Lehrgängen, für die viele Stunden Freizeit geopfert wurden. Für den Oktober 2015 kündigte er eine Ganztagesübung im Außengelände des Institutes der Feuerwehr NRW in Münster-Handorf an. Dort können viele Szenarien realitätsnah geübt werden.

Wolfram Semrau begrüßte die anwesenden Kameraden als neuer Leiter der Feuer- und Rettungswache und bedankte sich für die Einladung. Er informierte kurz über sich und seine bisherige Laufbahn in der Feuerwehr und dankte ausdrücklich für den guten Empfang in Menden.

Ein wichtiger Punkt des Abends war der Wechsel in der Zugführung. Luz Schneider stellte sein Amt als Zugführer zur Verfügung. Neuer Zugführer wurde, nach Anhörung der Feuerwehrmänner, Brandinspektor Patrick Schulte aus Bösperde. Seine Stellvertreter sind Sebastian Knieper aus Schwitten und Luz Schneider aus Bösperde.

Die Löschgruppen des Zuges haben ihre Führung personell verjüngt: Thomas Pasternak, Marco Schäfer und Manuel Trilling haben 2014 den Brandmeister-Lehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster bestanden. Zum Jahreswechsel begrüßte der Löschzug Nord mit Jonas Camen und Lukas Weber zudem zwei neue Kameraden.