Nicht mehr Parkplätze an Promenade

Hier parkt bereits ein Mendener platzsparend. An der Oberen Promenade quere Parkplätze einzurichten, sei aber nicht möglich, so die Stadt.
Hier parkt bereits ein Mendener platzsparend. An der Oberen Promenade quere Parkplätze einzurichten, sei aber nicht möglich, so die Stadt.
Foto: WP

Menden..  Gelegentlich parken Mendener an der Oberen Promenade bereits platzsparend. Und WP-Leser fragen gleichzeitig in der Redaktion an, ob die Stadtverwaltung diesen Parkraum nicht noch erweitern könnte – indem Längs-Parkplätzen in Quer-Parkplätze umgewandelt werden.

„Wir können an der Oberen Promenade keine quergestellten Parkplätze einrichten“, sagt Andreas Nolte, Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung. „Die Mindestbreite der Fahrbahn für die Durchfahrt von Rettungsfahrzeugen, aber auch von Lastwagen würde dafür nicht ausreichen.“

Die Markierung für die Parkflächen müsse nach den herkömmlichen Maßen der Autos ausgerichtet werden, so Nolte weiter – und die liege bei 4,50 bis 5 Meter Länge. Stellt sich ein solch langes Auto quer, dann ragt ein Teil des Wagens über die Parkmarkierung hinweg. „Wir werden diese weißen Markierungen in diesem Frühjahr noch einmal erneuern“, sagt Andreas Nolte weiter. Nur wer innerhalb der Markierungen parke, stehe auch richtig.

Generell sei die Obere Promenade ein verkehrsberuhigter Bereich: „Wir möchten dort den Parksuchverkehr nicht noch verstärken“, sagt Andreas Nolte.

Und was wäre, wenn der Grünstreifen gegenüber abgebaut und die Fahrbahn so verbreitert würde? „Das ist eine bauliche Maßnahme, die vom Bauausschuss beraten werden müsste“, so Nolte. Generell gelte aber: Sind Aufwand und Kosten einer solchen Baumaßnahme überhaupt sinnvoll, wenn es am Ende bloß drei bis vier neue geschaffene Parkplätze gebe?