Nachwuchs-Schauspieler auf der Bühne des TAZ

Vorfreude auf die  Musik- und Schultheatertage 2015
Vorfreude auf die Musik- und Schultheatertage 2015
Foto: WP

Menden..  Im Rahmen der 6. Musik- und Schultheatertage werden vom 29. Mai bis zum 16. Juni verschiedene Mendener Schulen und Schülerprojekte die Ergebnisse ihrer vielfältigen kreativen Projekte auf der Bühne des Theaters Am Ziegelbrand präsentieren. Den Kindern solle nicht nur eine Bühne für ihre eigenen Arbeiten geboten werden, sie könnten sich in den speziellen Schulveranstaltungen am Vormittag auch mit anderen Projekten vertraut machen, erklärt Organisatorin Kornelia Gefrerer vom Kulturbüro der Stadt.

„Für viele Kinder ist das hier der erste Kontakt mit dem Theater“, verrät Bernd Gorski, der sowohl die „Kultur-und-Schule-NRW“-Projekte der Realschule Menden und Bonifatiusschule Platte Heide leitet, als auch zusammen mit Angelika Kanzler drei Stücke in der Theaterwerkstatt des TAZ inszeniert. Es habe in dieser Saison derart viele Anmeldungen für die Theaterwerkstatt gegeben, dass zwei Aufführungen entstanden seien. Zusätzlich wird „Oliver Twist“ aus der vergangen Theaterwerkstatt noch einmal gezeigt. Die Literaturkurse des HGGs sind ebenfalls mit den Stücken „Blaupause“ und „Kreide klau’n“ vertreten.

Auch die jüngsten Nachwuchs-Schauspieler werden bei den Schultheatertagen zu sehen sein. Während die Gemeinschaftsgrundschule Platte Heide mit Hilfe von Schwarzlicht eine fantasiereiche Weltreise veranstaltet, erzählen die Kinder der Albert-Schweitzer-Schule Lahrfeld im Musical „Tuishi pajoma“ die Geschichte einer ungewöhnlichen Tierfreundschaft.

Zu den Heimspielen des Mendener Theater-Nachwuchses gesellen sich außerdem Schüler, Lehrer und Eltern der Regenbogen-Schule Hemer, die nach einer Bilderbuchvorlage gemeinsam „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ auf die Bühne bringen. Dafür haben sie sich eigens die Regisseurin Alexandra Gerull ins Boot geholt. Neben den Theateraufführungen wird es auch zwei musikalische Darbietungen geben. Zum einen die Aufführung „Trommelfeuer“ der Hauptschule am Gelben Morgen, zum anderen stellen Schüler der Städtischen Musikschule „Songs aus Mamma Mia“ vor.

Das Programmheft sowie Karten für die Nachmittagsvorstellungen gibt es im Kulturbüro.