Mit Versorgen von Verletzten voll ausgelastet

Menden..  Zahlreiche winterbedingte Verletzungen – vielfach nach Stürzen – hielten am gestrigen Montag die Feuerwehr in Atem. Und zwar derart, dass zwischenzeitlich sogar Hilfe aus Nachbarstädten notwendig wurde.

Auf der Stiftstraße waren zwei Autos in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem ein Mensch verletzt wurde. Die Feuerwehrbeamten der Wache übernahmen die Erste Hilfe, bis ein frei gewordener Rettungswagen den Verletzten ins Krankenhaus transportieren konnte.

In Hüingsen wurde die Wehr um 11.33 Uhr zur Landung des Rettungshubschraubers Christoph 9 aus Duisburg angefordert. Ein Erkrankter musste in eine Spezialklinik geflogen werden.

Um 12.13 Uhr wurde eine Ölspur auf der Unnaer-Landstraße bis in die Horlecke gemeldet. Die Besatzung des „Gerätewagens Öl“ wurde dabei von der Meldegruppe des Löschzugs Menden-Mitte unterstützt. Mit mehreren Fahrzeugen wurde die Ölspur abgestreut und Warnhinweisschilder aufgestellt.