Mendens BVB-Fans trotz Krise treu

Die Mendener BVB-Freunde – hier mit Sturmlegende Siggi Held.
Die Mendener BVB-Freunde – hier mit Sturmlegende Siggi Held.
Foto: WP

Menden..  Ute Mertens schaut mit großen Erwartungen auf das Spiel Dortmund gegen Freiburg. Nach der Niederlage gegen Augsburg hat die Vorsitzende des BVB-Fanclubs in Menden die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben. Bei den heimischen Fans geht die Angst um, dass der Verein in die zweite Bundesliga absteigen könnte. „Die aktuelle Tabellenlage ist natürlich bescheiden“, sagt Mertens. „Aber wir stehen weiter zu unserem Verein.“

Nicht nur Schönwetterfans

Der Fanclub „BVB-Freunde Menden“ wurde im August 2010 gegründet – mit 15 Mitgliedern. Mittlerweile sind 37 BVB-Fans sowie ein Mitglied auf Probe im Fanclub dabei. Sie treffen sich regelmäßig, um sich gemeinsam die Spiele der Schwarzgelben anzuschauen. Seit Ende 2011 sind die „BVB Freunde Menden“ offiziell anerkannter Fanclub.

Auch Markus Lage bangt um seine Borussia. Er sagt, dass die Fans nicht Trainer Jürgen Klopp die Schuld an Platz 18 in der Tabelle geben sollten. Markus Lage, selbst Trainer einer jungen Mannschaft, sagt: „Das ist eine sehr komplexe Problemlage. Viele Faktoren spielen eine Rolle.“ Man müsse trotzdem Verständnis für jene Fans zeigen, die ihre Mannschaft nach dem Spiel gegen Augsburg auspfiffen.

Ute Mertens fand dieses Verhalten nicht gut, auch wenn sie den Frust nachvollziehen könne. Sie sagt, der BVB habe am Mittwoch keine gute Leistung gebracht, der Champions-League-Teilnehmer habe tatsächlich wie ein Absteiger gespielt. „Wir stehen aber auch in schlechten Zeiten hinter unserem Verein“, sagt Mertens. „Wir sind keine Fans, die nur im Erfolg dabeibleiben.“ Solche Anhänger könnten auch ihm gestohlen bleiben, ergänzt Markus Lage. Diese Anhänger seien nach den Triumphen der Dortmunder in den letzten Jahren aufgesprungen – und die ersten, die wieder gehen, wenn’s schwierig wird.

Alle Altersklassen im Club vertreten

Aus Sicht des Fanclubs gilt diese Treue selbst im Fall eines Abstiegs, „auch wenn die Enttäuschung dann natürlich riesig wäre“. Ute Mertens glaubt indes daran, dass ihr Verein gute Chancen hat, im Abstiegskampf zu bestehen. „Der Sieg am Samstag gegen Freiburg wäre dafür ein wichtiger erster Schritt.“

Im BVB-Fanclub kann jeder Probemitglied werden, ohne dass das Alter dabei eine Rolle spielt. Alle Altersklassen sind vertreten. Das jüngste Mitglied ist gerade mal drei Jahre jung, das älteste über 60.