Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Mendener Herbst

Mendener Herbst erlebt einen Ansturm wie seit Jahren nicht mehr

22.10.2012 | 11:00 Uhr
Die Mendener Innenstadt platzte an beiden Tagen aus allen Nähten.Foto: Stefan Scherer

Menden. Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Solch einen Ansturm hat es auf den Mendener Herbst seit vielen Jahren nicht gegeben. André Dünnebacke, 2. Vorsitzender der Werbegemeinschaft, kramte im WP-Gespräch in seinen Erinnerungen und kam sogar zu dem Schluss: „So voll habe ich den Mendener Herbst noch nie erlebt.“

Während beider Tage drängten sich die Menschen in der Innenstadt und das, obwohl das Konzept verhältnismäßig simpel gestrickt ist: Einkaufen, Infostände, Essen, Trinken, drei Karussells – fertig. „Bei solch einem prächtigen Wetter, das wir an beiden Tagen hatten, reicht das vollkommen, damit sich die Innenstadt füllt und sogar Menschen von weit her kommen“, sagt Dünnebacke.

Für ihn steht fest: „Nach der Pfingstkirmes und Menden à la Carte ist der Mendener Herbst die dritte große Veranstaltung, die Auswärtige zu Scharen in die Innenstadt lockt.“ Wer sich mit den Besuchern unterhält, erfährt: Sie kommen aus Lüdenscheid, Plettenberg, Balve und sogar aus Holzwickede, um an den Ständen zu stöbern.

Für viele Mendener ist der Bummel über die Traditionsveranstaltung sowieso Pflichtprogramm. So auch für Christa und Johannes Hilje aus Oberrödinghausen. Sie waren am Morgen mit ihren E-Bikes auf eine lange Fahrradtour gestartet. Einer der Zwischenstopps: die Mendener Fußgängerzone. „Bei dem traumhaften Wetter macht es noch mehr Spaß“, sind sie sich einig, stoßen mit einem Sekt auf den gelungenen Nachmittag an und schwingen sich wieder auf ihre Fahrräder.

Dabei ist das abwechslungsreiche und ausgewogene Angebot das größte Plus des Mendener Herbstes. Auswärtige Händler ergänzen und erweitern die Palette der heimischen Geschäftsleute, dazwischen präsentieren sich etliche Mendener Vereine, und unter dem Zeltdach betreibt das St.-Vincenz-Hospital Imagewerbung. „Wir zeigen den Leuten, was bei uns möglich ist“, sagt Chefarzt Dr. Markus Berghoff. Vollnarkose, Zuckertest, Gipsanlegen – Groß und Klein konnten sich auf Herz und Nieren checken lassen. Dazwischen Kinderschminken und ein Zauberer auf Stelzen.

Machen einige Stände denn den heimischen Anbietern Konkurrenz? „Für die Standverteilung ist Daniela Werny von der Stadt Menden zuständig. Beschwerden hat es vor einigen Jahren schonmal gegeben, aber wir achten darauf, dass zwischen den überschneidenden Angeboten ausreichend Platz ist, damit unsere einheimischen Händler keine Nachteile haben.“, sagt André Dünnebacke.

Fazit aller Beteiligten: Der Mendener Herbst war an beiden Tagen eine hervorragende Werbung für die Stadt Menden, die ohne das prächtige Wetter jedoch unmöglich gewesen wäre.

Rappelvolle Innenstadt

 

 

Stefan Scherer


Kommentare
Aus dem Ressort
Blitzeinschlag in Menden - Mann (46) aus Trümmern gerettet
Unwetter
Bei einem Blitzeinschlag in Menden-Bösperde ist ein Mann schwer verletzt worden. Der Blitz brachte Teile des Dachstuhls eines Hauses zum Einsturz, der Mann wurde von den Trümmern verschüttet. Die Feuerwehr rettete ihn sowie sechs weitere Personen. Insgesamt sieben Bewohner erlitten Verletzungen.
WM 1954: Stehplätze für 200 Besucher im Haus Manasterni
So war es früher
Es muss beim Finale um die Fußball-WM 1954 in Bern eine Menge in den Mendener Kneipen los gewesen sein. Franz Kissing (Jahrg. 1938) ist Ur-Mendener, wohnt aber seit vielen Jahren in Meinerzhagen und hat die WM, bei der Deutschland sensationell Weltmeister wurde, noch lebhaft vor Augen: „Sie haben...
Freizeitzentrum ist seit 40 Jahren eine Attraktion
Biebertal
Hier haben Generationen von Mendener Kindern ihre Wochenenden verbracht, haben Eis geschleckt und Waffeln gegessen, Minigolf gespielt, Sandburgen gebaut und sind Rollschuh gelaufen. In diesen Tagen wird das Freizeitzentrum Biebertal 40 Jahre alt.
Ritter bekommen Besuch von Trappern und Preußen
Mendener Frühlingsmarkt
Der Mendener Frühlingsmarkt am ersten Maiwochenende wächst und nimmt seine Besucher noch mehr als im vergangenen Jahr mit auf eine Zeitreise. Nachdem das Stadtfest 2013 neu zugeschnitten wurde und erstmals einen Mittelaltermarkt im Angebot hatte, kommen in diesem Jahr auch Cowboys, Trapper und...
Martin Wächter stößt Debatte über Ortsunionen und Arbeitskreise an
CDU
Die Spitze der Mendener CDU schließt eine mittelfristige Verschmelzung der Ortsunionen zu einer einzigen Mendener Union nicht grundsätzlich aus. Fraktionsvorsitzender Martin Wächter spricht diese Option mittlerweile offen an, zuletzt bei seinem Besuch in der Seniorenunion. Er wolle Denkanstöße...
Fotos und Videos
Blitz schlägt in Dachstuhl ein
Bildgalerie
Unwetter
Störche in Fröndenberg
Bildgalerie
Tierische Neubürger
10 Jahre Stereo-Club
Bildgalerie
Fotostrecke
Spannende Spiele
Bildgalerie
Fußball