Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Menden

Mendener Dächer haben Potenzial

10.04.2013 | 00:29 Uhr

Ist das eigene Hausdach für eine Photovoltaik- oder eine Solarthermieanlage geeignet? Eine Frage, die sich sicherlich schon viele Hauseigentümer gestellt haben. Die „Energiewende“ ist nicht nur in der großen Politik ein Thema, sondern auch in jedem Haushalt. Die Strom- und Gasrechnungen für 2012 sind noch gar nicht so alt, und so manch einer denkt verzweifelt über Einsparmöglichkeiten und Alternativen nach. Wer dabei mit dem Gedanken spielt, mit Hilfe der Sonne sein Wasser zu erwärmen oder Strom zu erzeugen, dem könnte bei der Entscheidungsfindung das neue Solarpotenzialkataster des Märkischen Kreises helfen.

Sonnenstrahlung pro Quadratmeter

Mit dem Kataster lässt sich für jedes Mendener Dach differenziert ermitteln, wie viel Sonnenstrahlung pro Quadratmeter und Jahr einfällt und ob sich das Dach für die Installation einer Photovoltaik- oder Solarthermieanlage eignet. Grundlage der Untersuchung sind aus Überfliegungen gewonnene hochauflösende Laser- und Luftbilddaten sowie Gebäudedaten des Liegenschaftskatasters, die zu einem 3D-Datenmodell der Erdoberfläche zusammengefügt werden. So lassen sich auch einzelne Strukturen auf Dachflächen (zum Beispiel Schornsteine) sowie Verschattungen durch Gelände, benachbarte Gebäude und Vegetation bei der Berechnung berücksichtigen.

Kataster im Internet

Das Solardachkataster MK ist unter http://ris.maerkischer-kreis.de/website/Solar/ oder auch über die Internetseite der Stadt Menden www.menden.de (Rubrik: Leben in Menden, Bereich „Umwelt und Entsorgung“) zu öffnen. Dort kann die Adresse des zu überprüfenden Hauses in eine Maske eingetragen werden, worauf dann das Haus mit Umgebung auf der Karte oder im Luftbild angezeigt wird. Anhand der Einfärbung des Daches ist schnell ersichtlich, wie gut es sich für eine Photovoltaik-Anlage eignet. Bei Betrachtung des Photovoltaikpotenziales bedeutet ein rotes Dach eine sehr gute Eignung.

Solarpotenzial prüfen

Orangefarbene Dächer stehen für eine gute Eignung, bei Gelb wird eine Eignungsprüfung vor Ort empfohlen. Mit diesem Service lässt sich auch für alle Mendener Dächer auf kostenlose Art und Weise das „Solarpotenzial“ ganz genau prüfen.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Das Handball Wochenede
Bildgalerie
Handball
Play-off-Halbfinale
Bildgalerie
Mambas Damen
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Mendener Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Haushaltssperre hält Hönne-Erweiterung in Menden auf
Großprojekt
Die Haushaltssperre des Landes sorgt für Verzögerungen bei der geplanten Erweiterung der Hönne. Der Hönneverband II will im Bereich der Heilig-Geist-Kirche Überflutungsflächen schaffen. Der Baubeginn für die Großbaustelle verzögert sich jetzt um einige Wochen. Ursprünglich sollten die Bagger schon...
Wirt prügelt mutmaßlich mit Baseballschläger auf Gast ein
Justiz
Der Partyabend im November 2012 endete im Krankenhaus: Mit einem Schädelbasisbruch und einer Platzwunde kam ein 29-Jähriger auf die Intensivstation. Der Gastwirt eines Lokals soll den Mann mit einem Baseballschläger traktiert haben.
Kraft fordert finanzielle Hilfen vom Bund für Flüchtlinge
Flüchtlinge
Nach dem positiven Echo auf den Flüchtlingsgipfel in NRW hat sich Ministerpräsidentin Kraft (SPD) für mehr Hilfen vom Bund und schnellere Asylverfahren ausgesprochen. Weil über 1600 Jugendlichen ohne Eltern als Flüchtlinge in NRW leben, setzt der Flüchtlingsgipfel auf ein Patenschafts-Programm.
Weihnachtsbeleuchtung in Menden wird schon diese Woche aufgehängt
Weihnachtsvorboten
Wer in den nächsten Wochen durch die Einzelhandelszentren in Menden und Lendringsen geht, wird die Vorboten des diesjährigen Weihnachtsfests entdecken. Etwas früher als in den vergangenen Jahren werden bereits die Platanen in der Fußgängerzone geschnitten. Grund dafür ist die neue...
Fleige-Ideen zur WSG sorgen für politischen Wirbel
Wirtschaftsförderung
Bürgermeister Volker Fleige überrascht die Politik mit einem Vorschlag zur Aufspaltung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WSG). Der Verwaltungschef möchte das Aufgabengebiet des Stadtmarketings aus der WSG herauslösen und in die Verwaltungsspitze holen. Im Stadtrat bildet sich bereits eine große...