Menden begrüßt das Kölner Dreigestirn

Prominente Gäste: Das Kölner Dreigestirn ist bei der MKG Kornblumenblau zu Gast. Von links: Jungfrau Alexandra, Prinz Holger I. (der mit einer Mendenerin verheiratet ist) und Bauer Michael.
Prominente Gäste: Das Kölner Dreigestirn ist bei der MKG Kornblumenblau zu Gast. Von links: Jungfrau Alexandra, Prinz Holger I. (der mit einer Mendenerin verheiratet ist) und Bauer Michael.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
In Menden wird es nach Einschätzung der heimischen Karnevalisten übermorgen ein „historisches Ereignis“ geben. Und Hunderte Besucher dürfen dabei sein, wenn die Mendener Karnevalsgesellschaft (MKG) Kornblumenblau am Nachmittag das Kölner Dreigestirn auf dem Alten Rathausplatz begrüßt.

Menden.. Möglich ist der prominente Besuch, den es in der Mendener Jecken-Geschichte noch nie zuvor gegeben hat, dank familiärer Bande.

Holger I., mit bürgerlichem Namen Holger Kirsch, amtierender Prinz des Kölner Dreigestirns, ist mit einer Mendenerin verheiratet. Seine Ehefrau ist die Tochter des Mendener Unternehmers Hermann Josef Schulte. Holger I. hatte sich deshalb für die Karnevalszeit auch einen Besuch in der Heimatstadt seiner Ehefrau gewünscht. Bei der MKG rannte er mit diesem Wunsch natürlich offene Türen ein. „Wir haben uns umso mehr gefreut, weil es ja zwischen dem rheinischen Karneval und der westfälischen Fastnacht auch schon mal die einen oder anderen Differenzen gab“, sagt Gordon Blankenhagen, Präsident der MKG Kornblumenblau.

Eine Arbeitsgruppe hat in den vergangenen Wochen die Stippvisite in Menden akribisch vorbereitet. Am Freitag, 23. Januar, wird ab 14.30 Uhr Musik auf dem Alten Rathausplatz erklingen. Um 15 Uhr soll dann das Kölner Dreigestirn – Jungfrau Alexandra, Prinz Holger I. und Bauer Michael — samt Gefolge die Vincenztreppe hinabschreiten. Nach der Begrüßung durch das MKG-Präsidium auf dem Alten Rathausplatz folgt der Gang ins Alte Rathaus. Im Ratssaal wird das Dreigestirn von Bürgermeister Volker Fleige empfangen und trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Das heimische Prinzenpaar steht zum Empfang der Gäste auf dem Balkon des Alten Rathauses bereit. Dort wird auch das weitere Programm stattfinden – von Reden bis hin zu Live-Musik durch die Senatoren der MKG. Die Kinder dürfen sich auf Kamelle freuen. Besonderheit für die erwachsenen Besucher: In Zusammenarbeit mit dem „Salsa“ wird Kölsch ausgeschenkt. „Wir werden den Kölnern zeigen, wie wir hier Karneval feiern“, verspricht Gordon Blankenhagen. Die MKG Kornblumenblau hofft auf trockenes Wetter und viele Besucher.

Besuch im Teufelsturm

Eineinhalb Stunden soll das Programm dauern. Dann besucht das Kölner Dreigestirn mit weiteren Gastvereinen die MKG im „Teufelsturm“. Den kompletten Abend können die Gäste dort allerdings nicht verbringen. Wie Philipp Schulte, Schwager von Prinz Holger I., berichtet, ist der Terminplan des Dreigestirns derart eng, dass sich die Gäste nach einer Stunde wieder verabschieden müssen.