Mathe-Aufgaben besser bewältigen

Menden..  Die Förderung aller Kompetenzen ist Basis des schulischen Lernens in der Städtischen Gesamtschule Menden. Einen besonderen Schwerpunkt hat die Schulgemeinde schon auf die Sprachbildung gelegt. Seit Beginn des Jahres 2014 wird hier vertieft gearbeitet, mit Unterstützung durch das Landesprojekt „Sprachsensible Schule“.

Zum Start des laufenden Schuljahres wurde ein weiteres Projekt aufgenommen. Als eine von sechs Schulen im Kreis nimmt die Gesamtschule an dem Projekt der „Deutschen Telekom Stiftung – Mathe sicher können“ teil.

Neue Unterrichtsmaterialien

In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dortmund wurden Unterrichtsmaterialien entwickelt, welche Schülerinnen und Schülern mit weniger entwickelten Kompetenzen den Zugang zur Mathematik eröffnen sollen. So helfen zum Beispiel Diagnoseaufgaben den Lehrern dabei, Schwachstellen der Lernenden rechtzeitig zu erkennen, um diese anschließend bestmöglich in Kleingruppen fördern zu können.

Die Gesamtschule hat ein Team von vier Lehrpersonen zusammengestellt, welches nach einer Qualifizierung die Förderungen in der 5. und 6. Jahrgangsstufe für drei Jahre umsetzt.

Die Lehrkräfte werden dabei durch regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen vom Team der TU Dortmund und durch eigens qualifizierte Netzwerkbegleiter betreut.