Das aktuelle Wetter Menden 9°C
Filesharing

Mail entpuppt sich als Internet-Abzocke

27.03.2012 | 15:00 Uhr
Mail entpuppt sich als Internet-Abzocke
Helga Schuppert von der Verbbraucherzentrale Iserlohn warnt vor der neuen Internet-Betrugsmasche.

Menden. Auf den ersten Blick wirkt die E-Mail der Anwaltskanzlei professionell, erst beim zweiten Hinsehen zeigen sich Ungereimtheiten. Dennoch ist der Schreck groß: Immerhin wird der Mendener beschuldigt, unerlaubt Filme und Musik aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Wie viele Menschen wohl schon auf den üblen Trick hereingefallen sind?

Der Mendener WP-Leser, in dessen elektronischem Postfach das Schreiben der angeblichen Kanzlei „Dr. Kroner & Kollegen“ landete, erhielt eine „Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung – Filesharing“. Vorwurf: Er habe urheberrechtlich geschützte Filme, TV-Serien und Musik-Dateien von namhaften Firmen wie Warner Bros., Paramount Pictures und EMI Music aus dem Internet heruntergeladen. Als „Beweise“ wurden IP-Adressen – eine Nummer, durch die ein Rechner identifiziert werden kann – samt Datum und Uhrzeit angegeben.

Doch der Mendener habe die Chance, durch eine „einmalige Pauschalzahlung“ von 146,95 Euro sämtliche Schadensersatzansprüche und die Anwaltskosten zu begleichen. Dazu habe er eine Woche Zeit. Bezahle er nicht, werde es deutlich teurer: Allein die Anwaltskosten der ominösen Kanzlei würden sich dann auf knapp 900 Euro belaufen.

Der Mendener schickte die Mail in den virtuellen Papierkorb. Ihm waren Unstimmigkeiten aufgefallen: Die Kanzlei gibt auf ihrem Briefbogen keine Festnetz-, nur eine Handynummer an – sehr ungewöhnlich. Zudem gibt es im Brief mehrere Rechtschreibfehler, die einer guten Sekretärin sicher nicht unterlaufen würden. Außerdem, so der Leser, stammen die angegebenen IP-Adressen „von Internetprovidern aus Spanien, England, dem Baltikum und Holland, bei denen ich nie angemeldet oder eingeloggt war“.

Seine Vermutung, dass es sich hier um Betrüger handelt, bestätigt auch der Kölner Rechtsanwalt Christian Solmecke, der sich auf Internetrecht spezialisiert hat: „Die Bankverbindung verweist auf ein slowakisches Konto, was für eine seriöse Abmahnung einer deutschen Anwaltskanzlei sehr ungewöhnlich wäre.“ Er rät, auf keinen Fall zu zahlen: „Lassen Sie sich nicht durch die dreiste Masche der Abzocker einschüchtern!“ Den gleichen Rat gibt auch Helga Schuppert von der Verbraucherzentrale Iserlohn: „Das ist ein Trittbrettfahrer. Auf die Mail sollte man nicht reagieren.“

Corinna Schutzeichel



Kommentare
Aus dem Ressort
Karl Jansen bleibt Vorsitzender der Schützen
Trägerverein
SSB-Bundesoberst Karl Jansen führt auch in den nächsten drei Jahren den Trägerverein zur Förderung des Schützenwesens in Menden als Vorsitzender an. Der Zusammenschluss aller 14 Mendener Schützenvereine und Schützenbruderschaften wählte Jansen (SV Holzen-Bösperde-Landwehr) einstimmig in der...
Sport- und Freizeitanlage für alle
Informationsabend
Der VfL Platte Heide möchte die Sportflächen auf dem Hülschenbrauck-Gelände in eine zukunftsfähige Sport- und Freizeitanlage umwandeln. Am kommenden Montag, 27. Oktober, ab 19 Uhr lädt der Verein deshalb Bürger des Stadtteils und Mitglieder zu einem Informationsabend über das „Projekt...
Bräukerweg in Menden wird nicht vor Dienstag vollgesperrt
Großbaustelle
Der Bräukerweg wird nicht vor Dienstag vollgesperrt. Das erklärte der Landesbetrieb Straßen NRW am Freitag auf Nachfrage. Zunächst müsste die Umleitung in zwei Stufen abgenommen werden, sagt Landesbetriebs-Sprecher Michael Overmeyer auf Nachfrage. Teil eins seien am Montag die Ampelanlagen. Dienstag...
Zirkus strandet mittellos in Menden-Lendringsen
Zirkus-Drama
Ideal läuft hier gerade gar nichts. Zirkusdirektor Milano Atsch steht bis zu den Knöcheln im Schlamm. Er schämt sich. Im Hintergrund liegt das zusammengerollte Zelt. Die Hängebauchschweine suchen auf der Wiese Essbares. Sie finden nur wenig. Der Zirkus Ideal hat kein Geld mehr. Die zwei Familien...
Bürgermeister Holzapfel floh 1862 nach Amerika
So war es früher
Menden. Mutter Franziska hatte es ihrer Tochter Renate erzählt: „In der Kettenschmiede hat auch mal ein Mendener Bürgermeister gewohnt. Doch vor seinen vielen Schulden ist er nach Amerika geflohen. Seinen Namen weiß ich nicht.“ Die Mutter war Franziska Rebbert geb. Beringhoff. Ihre Tochter Renate...
Fotos und Videos
Das Handball Wochenede
Bildgalerie
Handball
Play-off-Halbfinale
Bildgalerie
Mambas Damen
Fußball vom Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Mendener Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke