„Lost in Translation“ im TAZ

Menden..  Die Mendener Schaubühne holt am Samstag, 18. April, im Theater am Ziegelbrand die Vorstellung „Lost in Translation“ mit dem Red Cotton Swingtett nach, die im vergangenen September ausgefallen war. „Vom Regen in die Traufe oder in den Schnee – Deutsch-englische Missverständnisse in Musik“ lautet das Motto des Abends.

Wenn aus dem Original „I’m singin’ in the rain“ in der deutschen Fassung ein „Ich singe, wenn es schneit“ wird, ist man übersetzungstechnisch schon vom Regen in die Traufe gekommen. Das Red Cotton Swingtett hat Lieder- und Wörterbücher gewälzt und stellt dem Publikum die Forschungsergebnisse vor, die sich dramaturgisch von einer noch vorhandenen Nähe bis hin zu einer glatten Lüge in der Bearbeitung entwickeln.

Klassische Besetzung

Das in klassischer Quartettbesetzung mit Saxofon bzw. Klarinette, Klavier, Bass und Schlagzeug aufspielende Red Cotton Swingtett besticht durch Vielseitigkeit und Stilsicherheit: Henning Hagedorn (Saxofon/Klarinette), Alexander Schwarze (Klavier), Sebastian Haase (Bass) und Martin Schubert (Schlagzeug) präsentieren mit ihren Instrumenten eine Allianz aus originellen Bearbeitungen und charmantem Auftreten.