Kleiner Hund ganz groß

Menden..  Heute stellt euch Christa Robbers das Bilderbuch „Kann ich wohl!“ vor.

Es ist Zeit zum Aufstehen. Nur der kleinste Hund schläft lieber noch ein bisschen länger als seine vier Geschwister. Aber plötzlich rennt der Kleinste an allen vorbei und sitzt zuerst auf der Toilette. Das Zähneputzen klappt bei ihm schon fast so gut wie bei seinen Geschwistern, auch wenn die Zahnpasta nicht nur auf den Zähnen landet. Beim Anziehen sind die Großen schneller, aber warum hat der Pullover auch so viele unterschiedliche Löcher? Da kann es doch ohne Hilfe auch nicht sofort klappen.

Beim Frühstück kann der kleine Hund schon prima in seinem Hochstuhl sitzen und sogar die Cornflakes in seine Schale schütten, fast.

Aber nicht nur die Cornflakes liegen auf und unter dem Tisch, jetzt kippt er auch noch aus dem Hochstuhl, oje.

Anschließend fällt auch noch das Geschirr herunter, als der kleine Hund den großen Stapel in die Küche tragen will. Aufräumen kann er aber schon, und deshalb lässt er seine großen Geschwister das kaputte Geschirr allein aufräumen.

Das ist nicht besonders nett von ihm, deshalb wollen die Großen auch nicht mit ihm Ball spielen. Aber da kennen sie ihren jüngsten Bruder schlecht. Er stürzt sich auf den Ball und wirft leider dabei alle Geschwister um. Die haben jetzt wirklich genug von ihm. Ganz allein spielen sie Korbball, und er sitzt traurig hinter einem Busch.

Bis plötzlich der Ball nicht in den Korb, sondern über den Zaun zum Nachbarn fliegt. Vor dem Nachbarn haben alle Geschwister Angst. Aber der Ball muss wieder her. Weil Olli der Stärkste ist, soll er durch das Loch im Zaun in den Nachbargarten und den Ball wiederholen. Aber Olli ist nicht nur der Stärkste, sondern auch der Dickste von allen Geschwistern und steckt im Loch fest.

Da kann nur einer den Ball zurückholen, da ist sich der Kleinste ganz sicher. Obwohl alle zu ihm sagen, dass er es noch nicht kann, saust er einfach wie der Blitz an ihnen vorbei und flutscht durch das Loch. Den Ball sieht der kleine Hund sofort, aber leider unter der Liege des Nachbarn, der schlafend in der Sonne liegt. Wenn der nun wach wird und ihn erwischt? Ach was, er kann das wohl. Also schleicht der kleinste Hund zur Liege, krabbelt darunter und ergreift den Ball. Aber da wird der Nachbar wach. Was nun?

Dieses Buch für Kinder ab 3 Jahren ist in der Dorte-Hilleke-Bücherei und im Buchhandel erhältlich.

Sabine Wilharm: „Kann ich

wohl!

Aladin 2014

ISBN: 978-3848910182

9,95 Euro