Jusos erwarten von Stadt mehr Transparenz

Fröndenberg..  Die Jusos Fröndenberg haben sich für mehr Transparenz der Stadtverwaltung ausgesprochen. Die Jugendorganisation der SPD hat zu diesem Zweck beantragt, dass der Beteiligungsbericht online auf der städtischen Internetseite eingesehen werden kann.

Die Stadt Fröndenberg komme ihrer Verpflichtung bereits nach und biete den Einwohnern die Möglichkeit, Einsicht zu nehmen: Der Bericht, in dem die wirtschaftliche und nichtwirtschaftliche Betätigung der Stadt erläutert ist, könne in den Räumen der Stadtverwaltung eingesehen werden. Die technischen Möglichkeiten seien jedoch so weit fortgeschritten, dass eine Bereitstellung des Berichtes problemlos auf der Internetseite möglich sei.

Wissen der Bürger einfließen lassen

Doch nicht nur der technische Fortschritt, sondern vor allem der Wandel in der Wahrnehmung der Verwaltung erforderten ein Umdenken und ein transparenteres Handeln der Verwaltung, so die Jusos. Offenheit und Transparenz der Verwaltung seien Grundvoraussetzungen, um den gesellschaftlichen Anforderungen an eine moderne öffentliche Verwaltung zu entsprechen, erklärt Torben Böcker, Vorsitzender der Jusos Fröndenberg. Die Jusos betrachten diesen Antrag auch als einen ersten Baustein, um zukünftig das Wissen der Bürger in städtische Entscheidungsprozesse einfließen zu lassen.