Jens Neutag im Theater Am Ziegelbrand

Menden..  Jens Neutag präsentiert sein sechstes Soloprogramm „Das Deutschland-Syndrom“ am Donnerstag, 26. Februar, um 20 Uhr im Theater Am Ziegelbrand.

Der Deutsche neigt zu skurrilen Verhaltensweisen. Er träumt heimlich von Anarchie, weiß aber nicht, bei welchem Amt man dafür einen Antrag stellen muss. Und wenn er mal leidenschaftlich wird, dann sind die Benzinpreise zu hoch, ist die Bahn zu spät oder die Fernsehtalkshow zu überflüssig. Kurzum, der Deutsche leidet eben gerne und Jens Neutag weiß auch an was: am Deutschland-Syndrom. In seinem sechsten Soloprogramm nimmt Jens Neutag eine umfassende Anamnese vor – am offenen Patientenhirn.

Eintrittskarten (14,50 Euro) im Vorverkauf gibt es im Kulturbüro oder Bürgerbüro der Stadt Menden, Tel. 02373/903 8751, oder an allen Proticket-Vorverkaufsstellen sowie unter www.proticket.de.