Jamaikaner im Winter-Bob

Der Regisseur: Jon Turteltaub machte viele Filme, unter anderem „Das Vermächtnis der Tempelritter“.
Der Film: „Cool Runnings“ ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1993, die über vier jamaikanische Athleten und ihren Traum von den Olympischen Spielen handelt.
Beim 100-Meter-Sprint-Ausscheidungswettkampf zu den Olympischen Sommerspielen 1988 stürzt Junior Bevil und reißt zwei seiner Konkurrenten mit zu Boden. Damit ist der Traum von den Olympischen Sommerspielen für die drei geplatzt. Doch sie erfahren, dass auf der jamaikanischen Insel ein ehemaliger Bobfahrer lebt. Diesen überreden sie, mit ihnen eine Bobmannschaft zu gründen. Als sie es schaffen, als erste jamaikanische Bobmannschaft zu den Olympischen Winterspielen ‘88 zu fahren, beginnt eine spannende Reise.
Fazit: Das der Film auf einer wahren Begebenheit basiert, macht ihn noch spannender. Der Film lässt das Motto der Olympischen Spiele „Dabei sein ist alles“ aufleben und zeigt, dass man mit dem Willen und dem Streben nach Erfolg alles erreichen kann. Martin Kornobis