Jahresempfang am Patronatsfest

Schwitten..  Zur Messfeier im Rahmen des Jahresempfangs aus Anlass des Patronatsfestes St. Apollonia, zu dem der Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat Mariä Heimsuchung und St. Apollonia Schwitten eingeladen hatten, wurden neben den Kirchgängern auch die treuen Fahnenabordnungen der Schwittener Vereine und die Messdiener herzlich begrüßt.

Neuerungen zu erwarten

Gerade in Schwitten wird die Zusammenarbeit zwischen den zahlreichen Vereinen und der Kirchengemeinde groß geschrieben. Am Ende der Messfeier dankte Mark Bartmann im Namen des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes allen Anwesenden: „Wir werden uns mit vielen Neuerungen abfinden müssen – wollen aber auch weiterhin unsere Gemeinde im Dorf Schwitten lebendig halten. Deshalb möchte ich heute die Gelegenheit nutzen, um Ihnen zu danken. Sie geben unserer Gemeinde Leben und machen sie für mich und uns liebenswert. – Ohne Sie würde unsere Arbeit keinen Sinn mehr haben…“.

Anlässlich des Patronatsfestes konnten auch sechs Kinder aus der Reihe der letztjährigen Kommunionkinder in die Runde der Messdiener aufgenommen werden, die auf den Dienst durch die Messdienerleiter vorbereitet wurden:

Pia Brackhagen, Alicia Ebbing, Lisa Mina Hillecke, Jana Huckschlag, Antonia Schulte-Filthaut und Jana Zentis.

Bereits seit zehn Jahren sind Jonas Camen und Alexander Zentis Messdiener und inzwischen in der Leiterrunde aktiv. Stefanie Schutzeichel war als Sprecherin der Leiterrunde mit Recht stolz darauf, denn immerhin waren es ihre ersten Neumessdiener, die sie vor zehn Jahren mit ausgebildet hat.

Nach der Messfeier tauschte man sich im Pfarrheim beim Empfang und beim Apollonia-Mahl mit anschließendem Kaffeetrinken aus – unter anderem über die vergangene Zeit und die Zukunft der Kirchengemeinde und des Gemeindelebens.