IGB organisiert „Bösperder Mainacht“

Der neue Maibaum für Bösperde.
Der neue Maibaum für Bösperde.
Foto: WP

Menden..  Neun Jahre lang führte die IGB zusammen mit den Bösperder Vereinen die „Bösperder Mainacht“ durch, bevor vor zwei Jahren das Aus für die Veranstaltung kam. Kurzfristig sprangen die Freunde Maroeuils im vergangenen Jahr bei der Organisation der Veranstaltung am 1. Mai ein. Die Resonanz war so groß, dass die IGB auf Wunsch zu alten Wurzeln zurückkehrt und in diesem Jahr wieder die Leitung für das Maibaumfest übernimmt.

Im Vorfeld wird dazu der im vergangenen Jahr neu angeschaffte Stamm gestrichen. Die Freunde Maroeuils wer­den den Kranz fertig schmücken, bevor dieser am 1. Mai am Maibaum befestigt und unter den Klängen des Liedes „Der Mai ist gekommen“ aufgestellt wird.

Beginn mit Gottesdienst

Das „Maibaumfest“ beginnt um 11.30 Uhr mit einem ökumenischen Feldgottesdienst auf dem Ma­roeuiler Platz. Hierzu wird der Bläserkreis Paul Gerhard der evangelischen Kirchengemeinde Men­den spielen. Anschließend werden die Gäste von den Bösperder Vereinen mit frisch Gegrilltem, kalten Getränken und Kaffee und Kuchen versorgt. Reichliche Sitzgelegenheiten laden zum gemütlichen Verweilen ein.

Wer also am 1. Mai nicht wandern möchte, kann am Maroeuiler Platz die Gemeinschaft pflegen und mit Freunden und Bekannten einen schönen Tag verbringen. Aber auch Wanderer und Spaziergän­ger sind laut Veranstalter herzlich willkommen, um in gemütlicher Runde zu verweilen.