Heinz Bachmann regiert den MBSV von 1604

Heinz Bachmann und Ulrike Westhoff
Heinz Bachmann und Ulrike Westhoff
Foto: WP

Menden..  Heinz Bachmann und Ulrike Westhoff sind das neue Königspaar des Mendener Bürgerschützenvereins von 1604. Fast viereinhalb Stunden hatte es gedauert und 220 Schuss der Königspatronen gebraucht, bis der Aar am Sonntag um 18.10 Uhr zu Boden ging.

Der Wettergott meinte es gut mit den Schützen, denn zum Vogelschießen auf der Wilhelmshöhe hatte sich das Grau des Vortages verzogen. Um 13.30 Uhr versammelten sich die Schützen an der Vogelstange, um den neuen König auszuschießen.

Die Krone holte sich Frank Westhoff und wurde zusammen mit Stephanie Grewe neues Vizekönigspaar. Das Zepter ging an Hauptmann Tobias Franke, der Reichsapfel an Hauptmann Benedikt Franke. Den linken Flügel schoss Claus Imkamp ab, die rechte Schwinge bekam Oberleutnant Philipp Fechner. Der Stoß ging an Oberleutnant Daniel Freis.

150 Gäste beim Seniorennachmittag

Begonnen hatte das Schützenfest bereits am Freitag mit dem Seniorennachmittag im Spiegelsaal. Über 150 Gäste waren gekommen und hatten sich vom da noch amtierenden Königspaar Brigitte und Hubert Schmidt bewirten lassen. „So viele Besucher hatten wir noch nie“, freute sich Michael Franke, zweiter Vorsitzender des Vereins. Hofstaat und ehemalige Königinnen halfen mit.

Das Geckschießen bildete später am Abend einen der Höhepunkte des Festes. Geckkönigin würde Sophie Rammert und trat somit die Nachfolge von Geckkönig Norbert Ritli an.

Nach dem traditionellen Festzug am Samstag durch die Innenstadt trafen sich die Schützen zum Königspokalschießen mit Gästen aus anderen befreundeten Vereinen. Martin Haupt von der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Schwitten 1848 holte sich nach 110 Schuss um 15.16 Uhr den Sieg. Abends wurde zum Schützenball geladen. „Es war super, es wurde bis drei Uhr morgens gefeiert, da war die Hölle los“, begeisterte sich Michael Franke.

Michael Franke mehr als zufrieden

Während des Vogelschießens gab es Kaffee und Kuchen. Es herrschte Feststimmung. Die Kinder erfreuten sich an Spielen und vielen spannenden Aktionen. Schüler des Placida-Viel-Berufskollegs kümmerten sich um die kleinen Gäste des Schützenfestes. „Es war ein großartiges Fest, alles hat gepasst. Ich bin mehr als zufrieden“, schwärmte Michael Franke.