Das aktuelle Wetter Menden 14°C
Menden

Großer Polizei-Einsatz gegen Einbrecher-Banden

21.12.2012 | 07:00 Uhr
Großer Polizei-Einsatz gegen Einbrecher-Banden
Gegen Einbrecher wollte Polizei am Donnerstag vorgehen.Foto: Lukas Barth

Menden. Wer Donnerstagabend den Eindruck hatte, dass besonders viel Polizei in Menden unterwegs war, der hat sich nicht getäuscht. Im Zuge einer kreisweiten Aktion haben die Beamten bis nach Mitternacht versucht, organisierten Einbrecherbanden auf die Spur zu kommen, die derzeit besonders aktiv sind. Zu möglichen Ermittlungserkenntnissen und -erfolgen wird die Polizei heute Bilanz ziehen.

Am Donnerstag gewann das Thema jedenfalls aktuelle Brisanz. Am Nachmittag wurde ein Einbruch auf Platte Heide gemeldet. Kurz bevor die Polizei-Aktion am Abend startete, folgte eine zweite Einbruchsmeldung aus dem Stadtteil. An verschiedenen Stellen an den Mendener Ausfallstraßen positionierten sich später Einsatzwagen, um die Einbrecher möglicherweise zu stellen.

Kontrolle an Westtangente abgesagt

Ist es nicht etwas blauäugig zu glauben, dass man lange nach dem Einbruch noch einen Täter im Auto stellen kann? „Nein“, sagt Mendens Wachenleiter Josef Pille im Gespräch mit der WP. „Wir haben es hier in der Regel mit sehr generalstabsmäßig organisierten Banden aus Osteuropa zu tun. Die, die in die Häuser eingedrungen sind, transportieren nicht die Beute aus der Stadt.“ Sprich: Meist werden ein oder auch mehrere Einbrechertrupps in der Stadt abgesetzt, sie brechen ein, deponieren das Diebesgut. Und später wird dies von Komplizen abtransportiert.

Zwei von 21 Polizisten, die gestern Abend allein in Menden aktiv waren: Rüdiger „Bill“ Kembügler und Wachenleiter Josef Pille.Foto: Michael Koch

Und genau diese Wege zu ergründen, war Donnerstag Abend das Ziel der Polizeiaktion. „Bei den Pkw-Kontrollen fallen den Kollegen oft scheinbare Kleinigkeiten als verdächtig auf, die uns Hinweise geben können.“ Geplant war deshalb gestern um 20 Uhr auch eine groß angelegte Kontrolle an der Weststangente. Die wurde aber kurzfristig abgesagt. Regen und zeitweise auch ein bisschen Schnee stellten eine Gefahrenquelle dar: Beim Stopp der Fahrzeuge hätte zu Unfällen kommen können. Das Risiko wollte die Polizei nicht eingehen. Auf der B7 zwischen Menden und Hemer waren zuvor noch eineinhalb Stunden lang 87 Fahrzeuge teils sehr intensiv untersucht worden. Allerdings verlief hier die Suche nach Spuren zu den Einbrecherbanden negativ.

Stattgefunden haben in Menden selbst aber die verstärkten Kontrollfahrten in den Stadtteilen-- etwa im Lahrfeld, wo es zuletzt eine ganze Reihe von Einbrüchen gegeben hatte. Auch Lendringsen wurde genauer unter die Lupe genommen. 21 Beamte waren gestern Abend allein in Menden unterwegs. Im gesamten Märkischen Kreis waren es noch erheblich mehr. „Denn das Problem haben wir derzeit in allen Städten sehr massiv“, so Josef Pille. „Außer in Balve. Da ist es ruhig.“

Michael Koch


Kommentare
Aus dem Ressort
Riesen-Bärenklau wächst auch am Hönneufer
Umwelt
Die großen Pflanzen am Ufer der Hönne sind nicht zu übersehen. Eine WP-Leserin äußert sich besorgt, nachdem ihr die Pflanzen bei einem Spaziergang mit ihrem Hund aufgefallen waren. Sie will wissen, ob ihre Vermutung richtig ist und es sich um den Riesen-Bärenklau handelt.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Urlaub mit dem Hund: Tipps fürs Schwimmen
Tiere
Der Urlaub mit dem Hund am Meer oder am See ist geplant. Was ist zu beachten, wenn der Vierbeiner schwimmen geht. Hundephysiotherapeutin Cordula Jagals aus Schwitten erklärt die wichtigsten Fakten.
Aus Freude an der Stimme: „Heilsames Singen“
Selbsterfahrung
Die vier Stimmen füllen den Raum aus wie ein großer Chor. Es summt, es brummt, es vibriert. Singen um des Singens Willen. Ohne Leistungsdruck, ohne Angst vor schiefen Tönen. Aus Freude an der Stimme. Seit April gibt es „Heilsames Singen“ auch in Menden.
Gärtner von der Hönne kämpfen weiter ums Überleben
Heimatlosigkeit
Die Hütten sind abgeräumt. Die Beete werden schon länger nicht mehr gepflegt. Die letzten Pflanzen verdorren im Boden. Bald soll hier die Hönne neue Überflutungsflächen bekommen. Die Kleingartenanlage an der Hönne ist Geschichte. Wie’s mit den Gärtnern weitergeht, ist offen. Ein Teil hat längst...
Fotos und Videos
Festzug der St. Hubertus Schützen
Bildgalerie
Schützenfest
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Festzug der Ruhrtal-Schützen
Bildgalerie
Schützenfest
Handball vom Wochenende
Bildgalerie
Handball