Gospelkonzert in St. Vincenz

Menden..  Ein Gospelkonzert findet am Sonntag, 11. Januar, ab 18 Uhr in St. Vincenz statt. Seit fast einem Jahr gibt es in Menden einen Gospelchor, der zunächst als Projektchor probte, nun aber zum festen Bestandteil der Chorlandschaft gehört. Ein kleines Jubiläum kann Chorleiter Christian Rose in diesen Wochen feiern. Seit 20 Jahren ist er nun als Kirchenmusiker tätig; seit 20 Jahren organisiert er auch bis zu 15 Konzerte jährlich in seiner Kirche.

Durch Spenden finanziert

Besonders stolz ist Rose darauf, dass er es bisher geschafft hat, dass fast alle Konzerte durch freiwillige Spenden und Sponsoren finanziert wurden. So kann auch bei den Ankündigungen für das Gospelkonzert der Hinweis „Eintritt frei(willig)“ hinzugefügt werden.

Der „Gospelchor St. Vincenz“ besteht aus 50 Sängerinnen und Sängern, die am Sonntag mit Jeanette Ekua Assiamah als Solistin bekannte Gospel und Spirituals singen werden. Die junge Sängerin singt, seit sie denken kann. Ab dem Alter von elf Jahren stand sie regelmäßig auf einer großen Bühne für das Musical „Tabaluga & Lili“ (Oberhausen). Von 2005 bis 2007 genoss sie eine Jazzgesangsausbildung an der Dortmunder Glenn-Buschmann-Jazzakademie und wurde Preisträgerin bei „Jugend Jazzt“ NRW. Anschließend begann sie ihr Studium an der ArtEZ Popacademie in den Niederlanden.