Gerade hier werden christliche Werte mit Füßen getreten

Kreuztracht. Natürlich ist die Kreuztracht eine Folkloreveranstaltung, und die Verkleidung als Jesus ähnelt den Verkleidungen beim Karneval und grenzt meines Erachtens in dieser Form schon an Blasphemie. Jeder sollte mit seiner Freizeit anfangen können, was er will. Ich sehe deshalb keine Verpflichtung der Politiker aus Menden, daran teilzunehmen, es sei denn im Eigeninteresse, wenn Wahlen anstehen. Wenn dann noch in einem Leserbrief behauptet wird, es handele sich um eine Rückbesinnung auf christliche Werte, läuft mir die Galle über. Ich als zugezogener Mendener habe in dem erzkatholischen Menden die Erfahrung gemacht, dass gerade hier die christlichen Werte mit Füßen getreten werden, das be­ginnt schon mit der Lügerei, Heuchelei und der Missgunst. Ich habe als ehemaliger Gründer einer gemeinnützigen Organisation selbst in dem begrenzten Kreis, sowohl von den „Mitstreitern“, aber insbesondere durch die Verantwortlichen der Stadt nur Lügen, Neid, Hinterhältigkeit und Intrige erfahren müssen. Ist das christlich?
Rainer Jentsch, Menden