Das aktuelle Wetter Menden 4°C
Taschendiebstahl

Geldbörse gestohlen

13.05.2012 | 11:00 Uhr
Geldbörse gestohlen
Das von der Polizei veröffentlichte Fot der Tatverdächtigen. Wer kennt die Person?

Menden. Eine 69-jährige Mendenerin befand sich bereits am 29. November 2011 zwischen 13 und 13.35 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Walramstraße. Als sie an der Kasse ihren Einkauf bezahlen wollte, bemerkte sie, dass ihr die Geldbörse entwendet worden war. In der Geldbörse befanden sich neben dem Bargeld und diversen Papieren auch ihre EC-Karte. Mit dieser EC-Karte hob eine Frau später Geld ab. Dabei wurde die Tatverdächtige fotografiert. Wer kennt die Person? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Menden, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.



Kommentare
15.05.2012
01:53
Geldbörse gestohlen
von gatagorda | #4

Warum die Leute ihre EC-Karten nicht umgehend sperren lassen versteh ich nicht, auch nicht, dass sich die Kassiererinnen in den Supermaerkten beim Unterschriftsverfahren nicht den Perso zeigen lassen.

14.05.2012
15:39
Geldbörse gestohlen
von thf1980 | #3

Bei der heutigen Technik sollten sich die Banken mal überlegen, ob man nicht bessere Kameras installiert! Wenn das Bild z.B. farbig wäre oder ne bessere Auflösung hätte, könnte man schon mehr damit anfangen. Und was mich persönlich am meisten stört:

Warum werden solche Bilder erst MONATE später veröffentlicht?????

So wie das Mädel auf dem Bild aussieht, sehen 99% der Mädels aus!!! Wer kann sich denn vor allem ein halbes Jahr später noch daran erinnern, ob er dieses Mädel gesehen hat?!

13.05.2012
16:17
Geldbörse gestohlen
von muschibruce | #2

Da kann ich cath_22 nur beipflichten. Denn gerade ältere Menschen neigen dazu die Pinnr. in der nähe Ihrer Karte zu deponieren, weil Sie sie einfach nicht mehr im Kopf behalten können. Und Sie meinen auch immer mir passiert so etwas schon nicht.
Fazit - selber Schuld!!!

13.05.2012
12:10
Geldbörse gestohlen
von catch_22 | #1

Also wenn die EC Karte gestohlen wurde, ist dies eine ärgerliche Angelegenheit.
Aber damit allein könnten Diebe kein Bargeld an einem Bankschalter abheben.
Jetzt kommt die dazugehörige PIN Nummer ins Spiel. Hat die Diebin diese etwa mit Hilfe
von Magie oder einer Glaskugel erraten?
Oder anders ausgedrückt - hier ist Dummheit bestraft worden.

1 Antwort
Geldbörse gestohlen
von gatagorda | #1-1

Gebe Ihnen vollkommen Recht - nur manche EC-Karten und besonders die der Sparkassen haben eine Geldkartenfunktion, heisst auf einem Chip ist eine bestimmte Summe Geld deponiert, ueber die auch ohne PIN verfuegt werden kann

Aus dem Ressort
Glockenteichbach plätschert für 24 Stunden durch die Stadt
Probelauf
Noch bis heute Mittag können sich die Mendener ansehen, wie der Glockenteichbach durch die Innenstadt plätschert. Dann soll der erste Probelauf nach 24 Stunden beendet sein und die Rinnen und Wasserspiele zunächst wieder trocken liegen. Die offizielle Eröffnung ist nach Angaben der Stadtverwaltung...
Überraschendes beim FDP-Besuch
Feuer- und Rettungswache
Die Mendener Feuer- und Rettungswache ist im Umbruch. Doch trotz vieler Provisorien, die Wachenleiter Frank Wyczisk gestern vorstellen musste, nahm der hohe Besuch aus Düsseldorf offenkundig einen guten Eindruck mit. „Feuerwehren sind eben immer flexibel“, stellte Marc Lürbke fest, der in der...
Grünabfall nicht im Wald entsorgen
Schleifmühle
Beim Blick auf das kleine Wäldchen ärgert sich Anwohner Paul Friese jedesmal. An der Schleifmühle – im Bereich zwischen dem Limberg-Friedhof und der Arche Noah – hat der Stadtforst vor längerer Zeit Bäume gefällt. Anschließend blieb nicht nur Reisig liegen, sondern Bürger laden hier immer wieder...
Bürgermeister Fleige will Neubürger mit Geld nach Menden locken
Begrüßungs-Geld
Es zeichnet sich ab, dass auch die Stadt Menden im Kampf um Neubürger Geld in die Hand nimmt. Bürgermeister Volker Fleige will im Frühjahr mit ersten Vorschlägen in die Politik gehen. Wer nach Menden kommt und bleiben will, soll finanziell belohnt werden.
Perlen der Realsatire im Gepäck
Axel Hacke
Axel Hacke bringt seine Mitmenschen zum Lachen. Ihm verdankt Deutschland Bücher wie „Der weiße Neger Wumbaba“, „Hackes Tierleben“, oder „Oberst von Huhn bittet zu Tisch“. Mit diesen Perlen der Realsatire im Gepäck bereist er derzeit die Republik. Ein neues Buch hat er auch dabei. „Fußballgefühle“...
Fotos und Videos
Menden hat ein neues Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Felix Kröcher im Franz
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Handball-Wochenende
Bildgalerie
Handball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball