Das aktuelle Wetter Menden 5°C
Gericht

Gefesselt in den Streifenwagen getragen

19.10.2012 | 15:00 Uhr
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
Foto: WAZ Fotopool

Menden.   Wer Polizisten bei der Arbeit stört, kann in der Zelle landen. Diese Erfahrung machte ein 19-Jähriger aus Menden in einer Nacht im März. Weil er bei seiner Festnahme auch noch Widerstand leistete, muss er sich nun sogar vor dem Jugendrichter verantworten.

Tatort Marktstraße, fünf Uhr morgens: Zwei Gruppen Nachtschwärmer geraten aneinander. Mehrere Streifenwagenbesatzungen treffen ein. Die Beamten trennen die Streithähne und nehmen die Personalien auf. Ein betrunkener 19-Jähriger unterbricht die Polizisten immer wieder, stört sie beim Notieren der Personalien. Fünf Ermahnungen der Polizei fruchten nicht. Dann kassiert der 19-Jährige einen Platzverweis.

Als er trotzdem weiter „nervt“, nehmen die Beamten ihn in Gewahrsam: Er wird gefesselt und in die Ausnüchterungszelle der Mendener Wache gebracht. Weil er erheblichen Widerstand leistet, müssen die Polizisten ihn in den Streifenwagen tragen und auf die Rückbank legen. Wie ein beteiligter Beamter vor Gericht aussagt, habe der 19-Jährige ihn auch geschubst, gegen die Autotür und später in der Zelle zwanzig Minuten lang barfuß gegen die Zellentür getreten.

Der Angeklagte selbst konnte sich gestern an diesen massiven Widerstand nicht erinnern. „Ich war betrunken“, erklärte er seine Erinnerungslücke, „Wodka und Tequila“. Allerdings sei am Tag nach dem Vorfall sein Fuß verletzt gewesen, daran waren seiner Ansicht nach jedoch die Beamten schuld und nicht seine Tritte gegen die Zellentür.

Jugendrichter Hennemann registrierte, dass die Aussagen des Angeklagten und des Polizisten nicht zueinander passten. Zur Fortsetzung der Verhandlung am 13. November sind weitere Zeugen geladen.

Thorsten Bottin

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Menden macht bei weltweiter Aktion „Earth Hour“ mit
Symbol
Zum ersten Mal wird sich auch Menden an der weltweit stattfindenden Klimaschutzaktion „Earth Hour“ des World Wide Fund for Nature (WWF) beteiligen....
Ratten sorgen für Ärger
Umwelt
Es gibt in der Stadt wahrscheinlich mehr Ratten als Menschen. Allerdings bleiben die Nager meistens unsichtbar. Tauchen sie dann doch einmal auf, sind...
Freitagabend Ostwall gesperrt
Baustelle
Ab heute Abend gilt für viele Autofahrer: Bloß nicht der Macht der Gewohnheit folgen. Wegen dringend notwendiger Bauarbeiten am Ostwall wird eine...
Rekord bei Säuberungsaktion erwartet
Stadtpflege
Nach diesem Einsatz soll Menden ein deutlich freundlicheres Erscheinungsbild haben. Samstag ist Großreinigungstag des Jahres. Allein 1300 Bürger sind...
Menden im Zentrum der Dschihadisten-Razzia
Tauhid-Verbot
Menden ein Unterschlupf der Dschihadisten-Szene? Darauf deutet die Durchsuchungsaktion hin, mit der Bund und Länder am Donnerstag gegen die...
Fotos und Videos
Party rund um den Bach
Bildgalerie
Wasser-Fest
Die besten Fotos vom Wochenende
Bildgalerie
Fußball in Menden
So sehen Sieger aus!!!
Bildgalerie
Hanbdall in Menden
The Point Vol. 18
Bildgalerie
Franz von Hahn
article
7206520
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/menden/gefesselt-in-den-streifenwagen-getragen-id7206520.html
2012-10-19 15:00
Menden