Das aktuelle Wetter Menden 15°C
Gericht

Gefesselt in den Streifenwagen getragen

19.10.2012 | 15:00 Uhr
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
Foto: WAZ Fotopool

Menden.   Wer Polizisten bei der Arbeit stört, kann in der Zelle landen. Diese Erfahrung machte ein 19-Jähriger aus Menden in einer Nacht im März. Weil er bei seiner Festnahme auch noch Widerstand leistete, muss er sich nun sogar vor dem Jugendrichter verantworten.

Tatort Marktstraße, fünf Uhr morgens: Zwei Gruppen Nachtschwärmer geraten aneinander. Mehrere Streifenwagenbesatzungen treffen ein. Die Beamten trennen die Streithähne und nehmen die Personalien auf. Ein betrunkener 19-Jähriger unterbricht die Polizisten immer wieder, stört sie beim Notieren der Personalien. Fünf Ermahnungen der Polizei fruchten nicht. Dann kassiert der 19-Jährige einen Platzverweis.

Als er trotzdem weiter „nervt“, nehmen die Beamten ihn in Gewahrsam: Er wird gefesselt und in die Ausnüchterungszelle der Mendener Wache gebracht. Weil er erheblichen Widerstand leistet, müssen die Polizisten ihn in den Streifenwagen tragen und auf die Rückbank legen. Wie ein beteiligter Beamter vor Gericht aussagt, habe der 19-Jährige ihn auch geschubst, gegen die Autotür und später in der Zelle zwanzig Minuten lang barfuß gegen die Zellentür getreten.

Der Angeklagte selbst konnte sich gestern an diesen massiven Widerstand nicht erinnern. „Ich war betrunken“, erklärte er seine Erinnerungslücke, „Wodka und Tequila“. Allerdings sei am Tag nach dem Vorfall sein Fuß verletzt gewesen, daran waren seiner Ansicht nach jedoch die Beamten schuld und nicht seine Tritte gegen die Zellentür.

Jugendrichter Hennemann registrierte, dass die Aussagen des Angeklagten und des Polizisten nicht zueinander passten. Zur Fortsetzung der Verhandlung am 13. November sind weitere Zeugen geladen.

Thorsten Bottin

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Freispruch ist Angeklagtem zu wenig
Gericht
Ein wegen der Verbreitung und des Besitzes kinderpornografischer Schriften angeklagter Mendener gibt sich nicht mit einem Freispruch zufrieden. Er...
Neuer Sinn-Leffers-Chef startet Mittwoch
Handel
Beim Arbeitsfrühstück am Montagmorgen im Außengastronomiebereich am Alten Rathausplatz fühlte sich der Wuppertaler Tobias Hau gleich richtig wohl:...
Riesen-Bärenklau ist ein alljährliches Übel
Gesundheit
Leser berichten von wucherndem Riesen-Bärenklau in den Ruhrwiesen. Die Stadt Menden versicherte, dass man sich des Problems bewusst sei und alles...
Kein Cent Zinsen für Kredit
Finanzen
Das ist ausnahmsweise mal eine komfortable Finanz-Situation: Erstmals hat die Stadt Menden jetzt einen Kredit aufgenommen und zahlt dafür keine...
Bücherstapel warten bereits auf neue Schüler
Schule
Englisch-Bücher stapeln sich neben Erdkunde-Büchern. Mathe neben Latein. In den Klassenräumen und kühlen Kellern warten die Schulbücher auf das...
Fotos und Videos
Festzug in Oesbern
Bildgalerie
Schützenfest
Festzug in Bösperde
Bildgalerie
Schützenfest
Electronic Wonderland
Bildgalerie
Franz von Hahn
Festzug des MBSV
Bildgalerie
Schützenfest
article
7206520
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/menden/gefesselt-in-den-streifenwagen-getragen-id7206520.html
2012-10-19 15:00
Menden