Das aktuelle Wetter Menden 2°C
Gericht

Gefesselt in den Streifenwagen getragen

19.10.2012 | 15:00 Uhr
Gefesselt in den Streifenwagen getragen
Foto: WAZ Fotopool

Menden.   Wer Polizisten bei der Arbeit stört, kann in der Zelle landen. Diese Erfahrung machte ein 19-Jähriger aus Menden in einer Nacht im März. Weil er bei seiner Festnahme auch noch Widerstand leistete, muss er sich nun sogar vor dem Jugendrichter verantworten.

Tatort Marktstraße, fünf Uhr morgens: Zwei Gruppen Nachtschwärmer geraten aneinander. Mehrere Streifenwagenbesatzungen treffen ein. Die Beamten trennen die Streithähne und nehmen die Personalien auf. Ein betrunkener 19-Jähriger unterbricht die Polizisten immer wieder, stört sie beim Notieren der Personalien. Fünf Ermahnungen der Polizei fruchten nicht. Dann kassiert der 19-Jährige einen Platzverweis.

Als er trotzdem weiter „nervt“, nehmen die Beamten ihn in Gewahrsam: Er wird gefesselt und in die Ausnüchterungszelle der Mendener Wache gebracht. Weil er erheblichen Widerstand leistet, müssen die Polizisten ihn in den Streifenwagen tragen und auf die Rückbank legen. Wie ein beteiligter Beamter vor Gericht aussagt, habe der 19-Jährige ihn auch geschubst, gegen die Autotür und später in der Zelle zwanzig Minuten lang barfuß gegen die Zellentür getreten.

Der Angeklagte selbst konnte sich gestern an diesen massiven Widerstand nicht erinnern. „Ich war betrunken“, erklärte er seine Erinnerungslücke, „Wodka und Tequila“. Allerdings sei am Tag nach dem Vorfall sein Fuß verletzt gewesen, daran waren seiner Ansicht nach jedoch die Beamten schuld und nicht seine Tritte gegen die Zellentür.

Jugendrichter Hennemann registrierte, dass die Aussagen des Angeklagten und des Polizisten nicht zueinander passten. Zur Fortsetzung der Verhandlung am 13. November sind weitere Zeugen geladen.

Thorsten Bottin



Kommentare
Aus dem Ressort
36 000 Birnchen bringen Licht in die Innenstadt
Advent
36 000 Glühbirnchen sorgen ab sofort für weihnachtliche Stimmung in der Fußgängerzone. Die Spender drückten gestern Abend quasi symbolisch auf den Startknopf der neuen Weihnachtsbeleuchtung. Erste und wenig überraschende Bilanz: Die Lichterketten und Girlanden sehen jetzt deutlich besser aus als...
Urkunden für den Rathaushonig
Auszeichnung
Die Idee Bienenvölker auf dem Mendener Rathausdach aufzustellen war ungewöhnlich, doch nun wurde sie belohnt: Der Mendener Rathaushonig (WP berichtete) wurde bei der Bewertung des Landesverbandes am vergangenem Samstag mit Gold ausgezeichnet.
Eltern von Unfallopfer fordern Ampel an B7 in Menden
Unfall-Folgen
Die Eltern des sehbehinderten Schülers, der Ende Oktober auf der Iserlohner Landstraße angefahren wurde (wir berichteten), fordern eine Ampel an der Unfallstelle. In einem Bürgerantrag regen sie die Errichtung einer Kontaktampel in Höhe der Bushaltestelle Am Obsthof an: „Seit Jahren ist die...
TV Westfalia Halingen renoviert in Eigenregie
Ehrenamt
Nicht jammern, sondern anpacken, war das Motto beim TV Westfalia Halingen. Hallenwart und Vorstandsmitglied Jürgen Westhoff „Torte“ hatte zwei Schiedsrichterkabinen gesperrt, weil diese so heruntergekommen waren, dass eine Nutzung nicht mehr in Frage kam. Eine gründliche Überholung wurde notwendig....
Goswins Ruine ist kartiert
Rodenburg
Die Liebe kann Berge versetzen, und so bewegt die Liebe der Mendener zu ihrer Rodenburg auch hochrangige Experten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe nach Menden: Auf Bitten der Mendener Denkmalschützerin Ulrike Lischka maßen sie die Mauerreste und Spuren im Boden jetzt mit moderner...
Fotos und Videos
Menden hat ein neues Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Felix Kröcher im Franz
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Handball-Wochenende
Bildgalerie
Handball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball