Das aktuelle Wetter Menden 13°C
Menden

Frömern hat noch nicht genug Verträge

22.01.2015 | 00:12 Uhr

Frömern. Rund 100 Verträge für schnelles Internet mit der Firma Muenet fehlen noch, damit das Unternehmen in Frömern investiert. Nach Angaben aus der Bürgerschaft haben 26 Prozent der Haushalte im Dorf unterschrieben – zur Zielmarke von 40 Prozent fehlen damit noch 14 Prozent der Haushalte, was den 100 Verträgen entspricht.

„Noch einmal: Kommen die nicht zusammen, dann wird das Projekt auf Eis gelegt, da die Firma Muenet dann keine Sicherheit für ihre anstehenden Investitionen hat“, betont Heiner Sigmann. Er gehört zu den so genannten Multiplikatoren in Frömern, die für das VDSL-Internet werben. Und er betont, dass die Telekom eigenen Angaben zufolge definitiv nicht in Frömern investieren werde. „Ab und an haben wir gehört: ‘Warten wir doch erstmal ab - wenn die 40 Prozent zustande kommen, dann machen wir auch mit’“, berichtet Sigmann weiter. Doch mit genau dieser Einstellung werde das Projekt scheitern und Frömern für unabsehbare Zeit einen „vernünftigen Zugang zur Datenautobahn“ verpassen.

200 Besucher bei Aktion

Am vergangenen Samstag besuchten etwa 200 Besucher den Info-Stand der Internet-Initiative vor der Steinofenbäckerei Klemp. Viele Verträge seien direkt vor Ort unterschrieben worden. Manche Vordrucke wurden auch mit nach Hause genommen. „Wir hoffen, dass die Abgabe nicht verschlafen wird“, sagt Multiplikator Peter Quade. Die Initiative will mit weiteren Aktionen für zusätzliche Verträge werben. Jeder, der noch Fragen hat, könne sich an die Initiative wenden.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bösperde gegen Hombruch
Bildgalerie
Handball Landesliga
Akrobatik statt Mathe
Bildgalerie
Zirkusprojekt
article
10262278
Frömern hat noch nicht genug Verträge
Frömern hat noch nicht genug Verträge
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/menden/froemern-hat-noch-nicht-genug-vertraege-aimp-id10262278.html
2015-01-22 00:12
Menden