Frauen wollen tanzen und trommeln

Fröndenberg/Menden..  Zum internationalen Frauenfest der Städte Fröndenberg und Menden am 5. und 6. März werden wohl wieder rund 200 Frauen in die Kulturschmiede kommen. Geplant ist ein Fest der Sinne: Es gibt Fingerfood für den Gaumen, Gesang und Trommelklänge für das Ohr und Tanzmusik für das Wohlgefühl.

Bereits zum 4. Mal sollen Frauen unterschiedlichen Alters und aus vielen Nationen zusammenkommen. „Wir wollen die Besucherinnen einbinden“, sagen die Gleichstellungsbeauftragten von Fröndenberg, Heike Berkes, und Menden, Birgit Mescher. „Gemeinsames Tun soll dabei helfen, neue Kontakte zu knüpfen.“

Deshalb beginnt das Fest am Donnerstag mit zwei Workshops. Unter anderem sollen Frauen türkisches Fingerfood herstellen, das am Fest-Freitag den Besucherinnen gereicht wird. Wie gut so etwas funktionieren kann, beweist der Programmpunkt Trommeln dieses Jahres: Die Gruppe „Sana Akine“, die am 6. März auftreten wird, hatte sich nämlich beim Frauenfest des Jahres 2014 gefunden und kommt jetzt erstmals auf die Bühne.

Freikarten für Flüchtlingsfrauen

Beide Workshops am Donnerstag, 5. März, sind kostenfrei. Die Teilnehmerinnen bekommen außerdem kostenlose Eintrittskarten für das Fest mit Gesang und Tanz am Freitag, 6. März. Anmeldungen für die Workshops bis Donnerstag, 26. Februar, unter 02373/1541 oder per E-Mail: e.peters@menden.de

Der Kartenvorverkauf für Freitag, 6. März, beginnt heute. Für Flüchtlingsfrauen halten die Organisatorinnen je zehn Freikarten für Menden und Fröndenberg bereit.