Das aktuelle Wetter Menden 5°C
Brand

Frau (56) stirbt bei Wohnungsbrand an Iserlohner Landstraße

13.11.2012 | 07:00 Uhr
Frau (56) stirbt bei Wohnungsbrand an Iserlohner Landstraße
Wohnungsbrand Iserlohner Landstraße.Foto: MARTINA DINSLAGE

Menden.   Bei einem Wohnungsbrand an der Iserlohner Landstraße ist eine 56-Jährige ums Leben gekommen. Am Montag fanden Feuerwehrleute die leblose Frau in ihrer Wohnung. Freunde der Toten hatten sich zuvor aus Sorge an die Mendener Polizei gewandt.

Freunde hatten sich Sorgen um die Mendenerin gemacht: Sie hatten sie nicht erreichen können und sich deshalb an die Polizei gewandt. Ein Trupp der Feuerwehr rückte deshalb gestern Vormittag gegen 11 Uhr zum Haus aus, um die Wohnungstür zu öffnen. Dort bemerkten sie Brandgeruch. Die Wohnung im Mehrfamilienhaus war völlig verraucht. Der Türöffnungstrupp alarmierte – auch per Sirene – die Wache sowie den Löschzug Mitte.

Dann die traurige Gewissheit: In der Obergeschoss-Wohnung fanden die Feuerwehrleute schließlich die Tote. Es handelt sich wahrscheinlich um die Wohnungsbesitzerin. Der Brand war zu diesem Zeitpunkt schon aus, gelöscht werden musste also nicht. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Schwelbrand im Wohnzimmer im Bereich der Couch entstanden ist. Der Rauch wurde der Frau wohl zum Verhängnis.

Die genauen Brand- und Todesursachen sind allerdings bislang noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Neben der Polizei waren rund 20 Feuerwehrleute im Einsatz.

„Rauchmelder können Leben retten“, appelliert Feuerwehrmann Michael Bals in diesem Zusammenhang noch einmal. „Schon die Rauchmenge, die in ein Schnapspinnchen passt, reicht aus, um bewusstlos zu werden und in der Folge zu sterben.“

Die 56-Jährige ist bereits die dritte Brandtote in Menden in diesem Jahr – nach einer Frau in der Carl-Schmöle-Straße und dem Obdachlosen, der im Unterstand an der evangelischen Kirche in Lendringsen starb. Die Feuerwehr rät, Wohn- und Schlafräume, aber auch den Keller mit Rauchmeldern auszustatten. Die Experten informieren:  600006.

Pia Maranca

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ex-Sportcasino wird kein Kulturzentrum
Kulturinitiative
So viel Arbeit im Ehrenamt, so viele Spenden: Traurigen Herzens beendet die Kulturinitiative Menden (KIM) das Projekt Kulturzentrum im ehemaligen...
Discounter darf erweitern
Verkehrsverträglich
Der Bauausschuss mochte über die Bauvoranfrage des Discounters Netto allein nicht entscheiden. Zu groß schienen Bedenken, dass bei einer erheblichen...
Ex-Walram-Schüler ist Hochschulpräsident  2015
Auszeichnung
Die Mitglieder des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) haben den aus Menden stammenden Prof. Dr. Helmut J. Schmidt, Präsident der TU Kaiserslautern,...
Zahlt die Stadt zu schlecht? Kaum Interesse an Feuerwehr-Beruf
Ausbildung
Die beruflichen Perspektiven sind gut bis sehr gut. Doch ist es für Männer und Frauen nicht mehr lukrativ, hauptamtlich bei der Feuerwehr arbeiten zu...
Hacker-Ring zerschlagen - Mendener hilft BKA und Europol
Cyberkriminalität
Das BKA und Europol haben Cyberkriminellen das Handwerk gelegt. Der Mendener IT-Forensiker Karsten Zimmer hat ihnen dabei geholfen.
Fotos und Videos
Handball aus der Walram-Halle
Bildgalerie
Handball
Mendener Sport am Karnevals-Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Spaß in den Hallen
Bildgalerie
Karneval
article
7286817
Frau (56) stirbt bei Wohnungsbrand an Iserlohner Landstraße
Frau (56) stirbt bei Wohnungsbrand an Iserlohner Landstraße
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/menden/frau-56-stirbt-bei-wohnungsbrand-id7286817.html
2012-11-13 07:00
Brand, Feuerwehr, Iserlohner Landstraße, Rauchvergiftung, Menden, Polizei, Schwelbrand
Menden