Feuerwehr verteilt 33 Säcke Bindemittel in Bösperde

Foto: Árchiv

Bösperde..  19 Feuerwehrleute und die Polizei waren am Samstagmittag zwei Stunden lang im Einsatz, um eine Ölspur quer durch Bösperde zu beseitigen. Die Verursacherin hatte sich gegen 12 Uhr selber am Gerätehaus Bösperde gemeldet. Zeitgleich informierten auch mehrere Autofahrer die Feuerwehr per Notruf über die Ölspur. Der Gerätewagen „Öl“ der Feuer- und Rettungswache und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Löschgruppe Bös­perde rückten aus, sicherten die betroffene Strecke ab und schützten die Gulli-Abläufe. Drei weitere Fahrzeuge der Löschgruppe Bös­perde folgten. Die Ölspur erstreckte sich über die Holzener Straße, die Provinzialstraße und die Holzener Dorfstraße, zum Teil auf beiden Fahrspuren. Die Feuerwehr verbrauchte 33 Säcke Ölbindemittel.