FDP gegen höhere Beiträge

Menden..  Die FDP-Fraktion im Mendener Rat bringt ein drittes Modell zur Erhebung von Kita-Elternbeiträgen in die Diskussion. Fraktionschef Stefan Weige beantragt die Ergänzung der Vorlage für den heutigen Kinder- und Jugendhilfeausschuss, Elternbeiträge linear zu erheben (WP berichtete).

Nach den von der Verwaltung vorgelegten Modellen 1 und 2 seien die Einkommengruppen bis 50 000 Euro Jahreseinkommen von einer massiven Erhöhung der Beiträge betroffen. Aus Sicht der FDP-Fraktion sei eine lineare Erhöhung zwar eine gerechte Erhebungsgrundlage, führe aber aufgrund der bestehenden Beitragsstruktur zu einer unverhältnismäßigen Beitragserhöhung in diesen Einkommensbereichen. Die mathematische Gerechtigkeit führe somit zu einer sozial bedenklichen Mehrbelastung. Aus diesem Grunde beantragt die FDP-Fraktion die Beibehaltung der jetzigen Berechnung der Kita-Beiträge in dem Einkommensbereich bis 50 000 Euro Jahreseinkommen. Über diese Einkommensituation hinaus sei eine lineare Ermittlung darstellbar.

Online-Beitragsrechner

Weiter beantragt die FDP-Fraktion die Erstellung eines Online-Beitragsrechners auf der Internet-Seite der Stadt in Anlehnung an die Möglichkeiten der Stadt Iserlohn.