Fahrzeug leidet unter Schlaglochpisten

Der Bürgerbusverein feiert sein Winterfest.
Der Bürgerbusverein feiert sein Winterfest.
Foto: WP

Menden..  Rund 40 000 Kilometer hat der Mendener Bürgerbus im vergangenen auf den Straßen der Stadt zurückgelegt. Unfallfrei, aber mit steigendem Reparaturaufwand. Die Art der Schäden lässt darauf schließen, dass der Zustand der Mendener Straßen seine Spuren am Bürgerbus hinterlässt. Das zumindest erklärte Helmut Brechmann, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, beim traditionellen Winterfest am vergangenen Samstag Bei Ivo. Im Klartext: Die Schlaglochpisten in Menden beschädigen schleichend auch den Bürgerbus und führen so auch zu steigenden Kosten.

Dieser Wermutstropfen kann die tolle Bilanz des Vereins aber nicht trüben: Der Bürgerbus transportierte 2014 insgesamt 16 000 Fahrgäste – das ist eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Am deutlichsten stieg dabei die Zahl der beförderten Kindergarten- und Schulkinder. Das Winterfest gilt traditionell als Dankeschönveranstaltung der Bürgerbusfamilie für die ehrenamtliche Arbeit aller aktiven und ehemaligen Fahrer und Fahrerinnen mit ihren Partnern. Für sie gab es ein reichhaltiges Buffet.

Wie erfolgreich der Verein arbeitet, beweist, dass im vergangenen Jahr sieben neue Fahrer hinzugewonnen wurden. Das liege sicherlich nicht nur am Fahrspaß, freute sich Helmut Brechmann, sondern auch an der tollen Gemeinschaft, die den Ehrenamtlichen viele über das Jahr verteilte Aktivitäten im Verein biete.