Eine Mischung aus Kabarett und Rap

Menden..  Die Katastrophen Kultur freut sich auf einen außergewöhnlichen Auftritt von Rapper B.E. alias Mohamed El-Chartouni, der mit seiner Formation „Fläshmob“ am Samstag, 7. März, ab 20.30 Uhr im Scaramouche gastiert.

Das Ungewöhnliche bei den Konzerten von „B.E. & Fläshmob“ sind die intensiven Live-Musik-Anteile und ein bemerkenswerter Witz, mit dem Mohamed El-Chartouni und seine Gang alles – auch sich selbst und die üblichen Rapper-Attitüden – aufs Korn nehmen. Dazwischen starke Songs und große Gefühle – über sein grandioses „Deutschlandlied“ beispielsweise diskutierte El-Chartouni kürzlich mit Deutschlands First Lady, Daniela Schadt, die von seinem Auftritt tief beeindruckt war. Irgendwo zwischen klassischem Rap, Kabarett, Comedy, Improvisationstheater und guter Musik liegt die Mischung, die sowohl zum Feiern einlädt als auch zum Nachdenken anregt. Für die Menschen, die es unbedingt in eine Schublade stecken möchten, macht El-Chartouni eine neue auf und nennt es Kaba-Rap – eine Mischung aus Kabarett und Rap.

Wer bis dato der Rap-Musik noch nie etwas abgewinnen konnte, wird hier vielleicht eines Besseren belehrt. Denn diese Show vereint Menschen weit über die Grenzen eines klassischen Rap-Konzertpublikums hinaus. Politische, menschliche, emotionale, kritische, theatralische, feinsinnige und oft spontane Themen wechseln sich ab mit feiner Live-Musik.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE