Ein fesselnder Thriller

Der Autor: Cody McFadyen ist ein US-amerikanischer Schriftsteller von Kriminalromanen. Viele zählen ihn zu den Shooting Stars der Thriller-Szene.
Das Buch: Der Kriminalroman „Der Menschenmacher“ ist nichts für schwache Nerven. Er handelt von drei Kindern, die von ihrem Adoptivvater gezwungen werden, unmögliche Prüfungen zu meistern, um zu „Übermenschen“ zu werden. Bei dem kleinsten Fehler werden sie hart bestraft, ihre einzige Möglichkeit zu entkommen ist, ihren „Dad“ zu töten. Sie glauben, der Schrecken hätte ein Ende, bis sie 20 Jahre später eine mysteriöse Botschaft erhalten. Ist Dad vielleicht gar nicht tot?

Fazit:
Wer McFaydens bisherige Werke kennt, wird feststellen, dass dieses anders ist. Ermittlungen im eigentlichen Sinn finden nicht statt, vielmehr bekommt der Leser zahlreiche Einblicke in die Lebensgeschichte der Protagonisten. Dabei wechselt McFadyen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Das Buch ist fesselnd, aber auch grausam. Die Story ist ziemlich heftig, der Autor schützt den Leser nicht vor blutigen Details. Wer es mag: lesen! Ruth Beckmann