Ehrenkreuz für aufopferungsvolle Verdienste

Menden..  Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Menden-Nord feierte ihren Königsball zu Ehren des Königspaares Gerd und Christel ­Adelstam. Die gesamte Schützenschar freuten sich in der Hubertushalle über die atemberaubende Dekoration. Das Königspaar mit seinem Hofstaat hatte traditionell diese Aufgabe übernommen und die gesamte Halle unter dem Motto „Rosenball“ geschmückt. Begrüßung durch den Oberst Walter Woelfl. Anschließend konnten sich alle Anwesenden am reichhaltigen Buffet für die lange Nacht stärken.

Beförderungen

Die Beförderungen und Ordensverleihungen wurden durch den Brudermeister Martin Kinz sowie Oberst Walter Woelfl und Oberstleutnant Christoph Bongard stilvoll zelebriert. Zum Leutnant wurden Sven Merse und Lennard Greve ernannt. Der in der Jahreshauptversammlung der Offiziere gewählte Oberst Walter Woelfl erhielt im feierlichen Rahmen seine Ernennungsurkunde.

Freuen konnten sich folgende Offiziere über ihre Beförderungen und Ehrungen: Den Rang des Oberleutnant bekleidet nun Niels Schöttler. Der amtierende König Gerd Adelstam wurde zum Hauptmann und Manfred Scholz zum Major berufen. Heinz Abeln wurde als Ehrenhauptmann, Theo Bongard wurde als Dank für seine Jahrzehnte lange Arbeit in der Bruderschaft zum Ehrenmajor ernannt. Den Bruderschaftsorden erhielten Marcel Schäfer, Bernhard Fabinski und Steffi Berg. Über das silberne Verdienstkreuz der Schützenbruderschaft freute sich Werner Maßling.

Weiterhin wurden Günter Schöndorf und Helmut Heester eine besondere Ehre zu Teil. Sie erhielten für ihre aufopferungsvolle Arbeit für das Offizierskorps und der Bruderschaft das Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz. Diese Auszeichnungen wurden durch den Bezirksbundesmeister Frank Westhof durchgeführt.

Nach den Ehrungen eröffnete das Königspaar mit seinem Gefolge den Tanz. Viele Tanzbegeisterte nutzten die Möglichkeit nur zu gern. Der Königsball St. Hubertus Menden-Nord klang aufgrund der tollen Stimmung erst in den frühen Morgenstunden aus.

Sauerländer Abend

Schon jetzt freut man sich auf das nächste Großereignis in der Hubertushalle. Am 28. Februar folgt der Sauerländer Abend. Für die musikalische Unterhaltung sorgen das Blasorchester Menden sowie die Twersbraken. Zitat: „Die Twersbraken is’ ‘ne Band aussem Sauerland, von denen sich de Musiktexte ausschließlich mitten Alltachsproblemen der sauerländischen Landbevölkerung befassen.“