Diese vier Festivals rocken richtig

Menden..  In der Sonne sitzen, Musik hören, auf dem Zeltplatz neue Leute treffen: Im Sommer machen Open-Air-Festivals richtig Spaß. Die Junge WP gibt euch einen Überblick über vier große Lieblings-Veranstaltungen.

Hurricane

Das Hurricane zählt zu den größten deutschen Musikfestivals und zeichnet sich durch eine Mischung von Rock, Alternative, Pop und Electro aus. Neben bekannten Stars treten beim Hurricane auch immer viele Newcomer auf.
Zeit: In diesem Jahr findet das Festival vom 19. bis zum 21. Juni statt.
Ort/Anreise: Die Motorrad-Sandrennbahn Eichenring bei Scheeßel in Niedersachsen ist seit der Premiere 1997 der Veranstaltungsort des Festivals. Von Menden aus ist das Gelände etwa 280 Kilometer und 3 Stunden Fahrt entfernt.
Kosten: Das günstigste Kombiticket (3-Tage-Festival und Camping) kostet 139 Euro.
Festivalgelände: Wenn nicht gerade das Hurricane auf dem Eichenring stattfindet, werden auf der 1300 Meter langen Sandrennbahn Motorradrennen gefahren. Vor einigen Jahren wurde die Bühnen- und Zeltfläche aufgrund des Besucherandrangs vergrößert.
Headliner: Dieses Jahr sind unter anderem Placebo, Florence and the Machine, Marteria und Cro auf der Bühne zu bestaunen.
Zuschauer: In den letzten beiden Jahren kamen jeweils 73 000 Besucher zum Festival. Lionard Tampier

Rock am Ring

Rock am Ring ist das größte deutsche Rockfestival. Seit 30 Jahren treten auf den Bühnen des Veranstalters Mark Lieberberg die absoluten Weltstars des Rock auf. Dazu gesellen sich aber auch immer mehr Künstler, die man nicht unbedingt auf einem solchen Festival erwartet.
Zeit: Dieses Jahr findet das Festival vom 5. bis zum 7. Juni statt.
Ort/Anreise: Nach 29 Jahren am Nürburgring wird dieses Jahr erstmals auf dem Flugplatz Mendig in Rheinland-Pfalz gerockt. Von Menden aus erwartet Besucher eine Anreise von 190 Kilometern und eine Fahrtzeit von etwa 2 Stunden und 15 Minuten.
Kosten: Das günstigste Ticket für Rock am Ring inklusive Camping und Parkplatz kostet 170 Euro.
Festivalgelände: Der Flugplatz Mendig bietet mit einer Fläche von 190 Hektar genug Platz für zahlreiche Rock-Fans.
Headliner: Als Headliner treten dieses Jahr die Foo Fighters, die Toten Hosen und Slipknot auf. Aber auch Bands wie die Beatsteaks oder Rise Against werden die Bühne rocken. Ein Highlight wird sicherlich auch der Auftritt von Slash sein.
Zuschauer: Jährlich kommen mehr als 80 000 Besucher zu Rock am Ring. Damit ist auch in diesem Jahr zu rechnen. Lionard Tampier

Olgas Rock

Olgas Rock ist kostenfrei, weshalb es zu einem der beliebtesten Festivals des Ruhrgebietes zählt. Dort wird Rock-Musik gespielt, aber auch Electronic, Indie, Pop und Punk sind vertreten. Es findet dieses Jahr zum 16. Mal statt.
Zeit: Das Festival läuft dieses Jahr vom 7. bis 8. August.
Ort/Anreise: Die Location ist der Olga-Park in Oberhausen, welcher unweit vom Centro, SeaLife und Gasometer entfernt ist. Die Anfahrtszeit beträgt von Menden aus etwa eine Stunde bei 80 Kilometern Strecke.
Kosten: Offiziell ist der Eintritt kostenlos, es wird aber um eine Spende von 1 Euro gebeten, als Hilfe zur Deckung der Kosten. Die Festivalbändchen kosten auch noch mal 3,50 Euro extra.
Festivalgelände: Das Gelände gehörte ursprünglich zur Zeche Osterfeld, wurde 1999 aber zum Schauplatz der Landesgartenschau und somit zum Olga-Park. Noch heute sind Überbleibsel aus der Zechen-Zeit, zum Beispiel der Förderturm, zu sehen. Mit seiner 26 Hektar großen Fläche bietet der Park viel Platz, sich auch fernab der Musik aufzuhalten.
Headliner: Für dieses Jahr sind noch keine Headliner bekannt gegeben, letztes Jahr spielte aber beispielsweise die Stuttgarter Band Heisskalt.
Zuschauer: Die Veranstalter rechnen mit 15 000 bis 20 000 Besuchern. Leonie Hans

Deichbrand

Deichbrand ist ein Rockfestival in Deutschland, wobei auch Künstler aus Hip-Hop, Metal und Pop im Line-Up zu finden sind. Auch regionale Bands bekommen einen Auftritt vor großem Publikum.
Zeit: In diesem Jahr findet das Festival vom 16. bis 19. Juli statt.
Ort/Anreise: Das Deichbrand findet in Cuxhaven statt. Von Menden aus ist es 325 Kilometer (3 Stunden und 30 Minuten) entfernt.
Kosten: Das Kombiticket bestehend aus drei Tagen Festival und Camping kostet 112 Euro.
Festivalgelände: Das Deichbrand findet in Cuxhaven an der Nordsee statt und liegt am Seeflughafen.
Headliner: Dieses Jahr haben unter anderem die Beatsteaks, Fettes Brot, Deichkind, Mando Diao, die Donots zugesagt.
Zuschauer: 2011 war das Deichbrand mit 20 000 Teilnehmern zum ersten Mal ausverkauft. Seitdem erhöhte sich die Zahl der Besucher mit steigender Tendenz auf über 35 000 im vergangenen Jahr.

Yannick Auer