Die Ruhrtalbläser suchen Verstärkung

Bernd Dellwig ist Orchesterleiter der Ruhrtalbläser Halingen. Die Musiker möchten eine Bläserklasse für Erwachsene ins Leben rufen. Erlernt werde die gesamte Bandbreite der Blasmusik.
Bernd Dellwig ist Orchesterleiter der Ruhrtalbläser Halingen. Die Musiker möchten eine Bläserklasse für Erwachsene ins Leben rufen. Erlernt werde die gesamte Bandbreite der Blasmusik.
Foto: WP

Halingen..  „Wir benötigen Nachwuchs“, betont Bernd Dellwig, Orchesterleiter der Ruhrtalbläser Halingen. Zwar seien viele Jugendliche im Verein, doch Interessenwechsel, Studium, Berufsausbildung und andere Veränderungen im Leben junger Menschen führten oft zu Ortswechseln. Viele gut ausgebildete Musiker kämen dann später nicht mehr zurück und würden woanders Wurzeln schlagen.

Dem will der Verein nun entgegenwirken und seinen Nachwuchs auch unter Erwachsenen suchen, selbstverständlich ohne dabei die Jugendarbeit zu vernachlässigen. „Wir wollen eine Bläserklasse für Erwachsene ins Leben rufen“, erläutert Bernd Dellwig. Die Ruhrtalbläser hoffen, damit auch zukünftig einen festen Bestand an Musikerinnen und Musikern sichern zu können.

Es sollen all jene angesprochen werden, die schon immer ein Instrument zu spielen erlernen wollten, aber aus den unterschiedlichsten Gründen nicht dazu gekommen sind. Im Sommer möchte der Verein mit der neuen Bläserklasse für Erwachsene beginnen. Im Vorfeld sollen sich alle Interessenten treffen. Hier will man die wichtigen organisatorischen Dinge besprechen. Probenzeiten, die sich in das Leben eines Erwachsenen einfügen lassen, werden dann genauso thematisiert wie die Auswahl oder die Beschaffung eines Instrumentes. Aber auch Ausbilder stellen sich vor, und Kostenbeiträge werden erläutert.

Früh in großen Gruppen musizieren

„Damit die Kosten niedrig bleiben, ist geplant, auch einige unserer besten Musiker und Musikerinnen unterrichten zu lassen“, betont Bernd Dellwig. Unterrichtet wird nach dem Yamaha-Prinzip. Dies vermeide häufige Einzelproben. Nach zwei bis drei Wochen kann schon im Orchester mitgespielt werden. Damit das klappt, gibt es spezielle Noten. „Unser Ziel ist es, früh in großen Gruppen zu spielen, denn auch der soziale Aspekt, die Gemeinschaft, ist wichtig“, so Dellwig.

Erlernt wird mit der Zeit die ganze Bandbreite der Blasmusik. Märsche, Bigband Arrangements, Schlager und Popmusik. Hier kann jeder seinen Schwerpunkt setzen. Neben dem großen Orchester gibt es bei den Ruhrtalbläsern Tanzmusikbesetzungen und auch eine Bayernformation, die auf Oktoberfesten und bayrischen Abenden spielt.

„Die Hälfte unserer Instrumentalisten sind inzwischen Frauen. Da hat sich in den letzten Jahren viel verändert“, betont Dellwig. Die neue Bläserklasse richte sich an alle, die ein Instrument spielen wollen. Auch wer noch nie ein Instrument in der Hand hatte oder von Noten keine Ahnung hat, brauche sich nicht zu scheuen, den Anfang zu wagen. „Nun hoffen wir, dass sich viele Interessenten melden. Dann werden wir zeitnah zu einem ersten Informationsabend einladen“, erklärt der Orchesterleiter.