Chemieunfall auf DHL-Gelände

Platte Heide..  Zu einem Chemieunfall kam es am Mittwoch am frühen Abend auf dem DHL-Betriebsgelände am Meisenweg. Beim Verladen war Natriumsulfid (eine sehr schwache Säue) ausgetreten, wie Feuerwehr-Einsatzleiter Albert Lipsch erklärte. Das Natriumsulfid wurde aufgenommen, die offenen Säcke in Übersäcke gepackt.

Die Feuerwehr war mit großem Aufgebot inklusive Dekontaminationsfahrzeug vor Ort (Wache, Löschzüge Mitte und Süd), weil zunächst unklar war, um welche Substanz es sich handelte. „Die Produktkennzeichnung war vorbildlich“, so Albert Lipsch. Anhang der mobilen Datenbank konnte die Feuerwehr den Stoff sofort einordnen.

Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden. Die Säcke mit dem Natriumsulfid werden nun im Gefahrstoffbereich bei DHL gelagert und später entsorgt.