Das aktuelle Wetter Menden 7°C
Vincenzkrankenhaus Menden

Chefarztwechsel in der Gynäkologie

28.07.2012 | 11:00 Uhr
Chefarztwechsel in der Gynäkologie
Dr. Aref Latif.

Menden. Chefarztwechsel in der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung des St. Vincenz Krankenhauses: Die beiden bisherigen Amtsinhaber, Dr. Hubert Luig (63) und Dr. Reinhold Rausch (64), gehen zum Jahresende in Ruhestand. Dann wird Dr. Aref Latif die Leitung übernehmen.

Der 52-Jährige lebt mit seiner Familie in Menden und ist seit elf Jahren als Chefarzt am Krankenhaus Brilon. Zuvor war er Oberarzt am Marien-Krankenhaus in Wimbern. Dr. Aref Latif, dessen Frau Gabriele ebenfalls Gynäkologin ist und in Fröndenberg eine Gemeinschaftspraxis betreibt, freut sich auf die neue Tätigkeit. Dann wird auch das Pendeln in das 60 Kilometer entfernte Brilon, wo er derzeit eine Zweitwohnung hat, ein Ende haben: „Es ist schön, wieder in Menden zu sein“, sagte der vierfache Vater gestern der WP.

Geht in den Ruhestand: Dr.Hubert Luig (m.). Foto: Martina Dinslage

Thomas Wülle, Geschäftsführer der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis, sieht in Latifs Verpflichtung ein Bekenntnis zum Mendener Vincenz-Hospital: „Ein deutlicheres Zeichen hätten wir nicht setzen können, dass wir an die Zukunft der geburtshilflich-gynäkologischen Abteilung glauben.“ Wülle lobte die beiden am Jahresende ausscheidenden Chefärzte Dr. Luig und Dr. Rausch: „Die beiden haben über ein Vierteljahrhundert unser Krankenhaus mitgeprägt und wesentlich zum guten Ruf beigetragen.“

Geschätzte 40 000 Patienten haben beide Mediziner über die Jahre betreut. Dr. Hubert Luig: „Die Qualität der medizinischen Behandlung bemisst der Patient nicht allein am Ergebnis, sondern oft mehr am Maß der menschlichen Zuwendung.“ Und Dr. Rausch ergänzt: „Rund 20 000 Geburten sind es in unserer Amtszeit gewesen.“ Im Ruhestand hoffen beide auf mehr Zeit für Familie und Hobbys.

Von Michael Koch


Kommentare
Aus dem Ressort
Café Echt hat neu eröffnet
Traditions-Café
Die vergangenen Wochen stecken Valéria Král noch in den Knochen. So viele Dinge mussten im Vorfeld der Neueröffnung des „Café Echt“ berücksichtigt werden. Auch wenn die Vorarbeit Kräfte zehrend war, jetzt strahlt Valéria Král und wirbelt durch Küche und Café. Am Montag hat die gebürtige Budapesterin...
Ehepaar hat viele Jahre gemeinsam das Kreuz getragen
Prozession
Zur Ruhe kommen, mit seinen Gedanken bei sich sein, Dankbarkeit fühlen, Buße tun. Die Motivation, warum jemand in den Karfreitagsprozessionen das Kreuz über den Kapellenberg trägt, ist individuell verschieden. Eines aber ist praktisch allen Kreuzträgern gemeinsam: Sie haben eine höchst persönliche...
Busfahrer lässt 78-jährigen Behinderten in Menden stehen
Zwischenfall
Ein Busfahrer in Menden hat einen 78-jährigen Schwerbehinderten stehenlassen. Wolfgang Erdtmann hatte seinen Frei-Beförderungsschein, weil ihm dieser gestohlen worden war. Der Fahrer akzeptierte die Verlustanzeige der Polizei nicht als Ersatz. Formal hat der Fahrer wohl richtig gehandelt.
Kuschelbär aus Menden sucht seinen Besitzer
Verlust
Da dürfte jemand ganz traurig sein: Ein einsamer Kuschelbär hat vorübergehend ein Zuhause bei WP-Leserin Almut-Maria Köster gefunden. Die Frau entdeckte das Tier in ihrem Vorgarten. Wahrscheinlich hat ein Kind das Stofftier verloren. Welches Kind vermisst diesen Bären?
„Stabat Mater“ in Mendens Vincenzkirche
Konzert
Zu einem Werk der Barockzeit wird am Karfreitag um 18 Uhr in der Vincenzkirche eingeladen. Auf dem Programm steht das „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Das Werk gehört zu den ergreifendsten Vertonungen dieses Textes der Marienverehrung.
Fotos und Videos
Besuch der Bochumer Maischützen
Bildgalerie
Fotostrecke
Claudia Jung
Bildgalerie
Halbe Hundert
Lendringser Frühling
Bildgalerie
Stadtfest
Damen Handball aus Menden
Bildgalerie
Handball